Der Online-Marktplatz wirbt mit einer großen Auswahl an Shopping-Möglichkeiten bei internationalen Verkäufern. Wir sagen euch, ob Fruugo seriös ist.

Auf dem Online-Marktplatz Fruugo finden Kunden diverse Markenprodukte in zahlreichen unterschiedlichen Kategorien, die von internationalen Händlern angeboten werden. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der englischen Stadt Ulverston und ist in 32 Ländern verfügbar. Hier erfahrt ihr, ob Fruugo seriös ist.

Diese Fake-Produkte sind schmerzhaft-schön:

Ist Fruugo seriös? Die Leistungen

Bei Fruugo können Kunden aus einem großen Warensortiment von internationalen Anbietern wählen und frei nach Vorliebe shoppen. Der Online-Marktplatz bietet Produkte in den Kategorien „Sport & Freizeit“, „Gesundheit & Beauty“, „Kleidung“, „Haus & Garten“, „Kinder & Spielzeug“, „Elektronik“ und „Essen & Trinken“ an, die darüber hinaus noch zahlreiche Unterkategorien beinhalten. Die Versandkosten der einzelnen Produkte werden von den jeweiligen Verkäufern festgesetzt und variieren demnach. Bei einigen Waren können zudem zusätzlich Zollgebühren anfallen, falls sich die Verkäufer außerhalb der EU befinden.

Fruugo: Das sagen die Kunden

Auf dem Online-Bewertungsportal Trustpilot hat Fruugo Deutschland die Wertung „Hervorragend“ bei insgesamt 413 abgegebenen Stimmen erreicht (Stand: 25.10.2019). Auch bei der britischen Version der Bewertungswebsite wird der Marktplatz von über 860 Stimmen als „excellent“ eingestuft.

So erkennt ihr Fake-Shops im Internet:

So erkennst du Fake Shops

Fruugo: Seriöser Marktplatz für Schnäppchenjäger

Fruugo bietet Online-Shoppern die Möglichkeit, zahlreiche unterschiedliche Markenprodukte von internationalen Händlern zu erstehen. Dabei sollten Kunden stets darauf achten, wo der Verkäufer niedergelassen ist, damit mögliche Zollgebühren (und erhöhte Versandkosten) in den Preis miteinberechnet werden können. Aber aufmerksame Shopper können Fruugo bedenkenlos nutzen.