Wie sieht es mit smarten Uhren aus, die Wert auf ein ansprechendes Design legen? GIGA hat die schönsten Modelle von Michael Kors, Fossil, Samsung und Apple rausgesucht und sagt euch, was wichtig ist.

Die richtige Mode-Smartwatch zu finden kann lange dauern, kostspielig sein und sich als nervenaufreibend erweisen. Damit ihr nicht allzu viel Zeit mit der Suche nach der richtigen Uhr verbringt, haben wir für euch die weite Welt der Mode-Smartwatches durchkämmt und verraten euch, mit welchen Modellen ihr stilsicher und elegant dem Zahn der Zeit strotzt. Übrigens: Ob eine Smartwatch als Damen- oder Herrenmodell bezeichnet wird, ist in erster Linie eine Marketing-Entscheidung des Herstellers – natürlich kann man solche Geschlechtervorgaben ignorieren und seinen eigenen Look frei kombinieren.

Michael Kors Bradshaw

Michael Kors Bradshaw (Roségold)

Michael Kors Bradshaw (Roségold)

Vorteile

  • Uhrenklassiker mit Smart-Funktionen
  • Lange Laufzeit im erweiterten Batteriemodus
  • inklusive Google-Sprachassistent
  • integrierte Lautsprecher

Nachteile

  • begrenzte Sportfunktionen

Mit der Michael Kors Bradshaw MKT5086 bietet das Unternehmen des US-amerikanischen Modedesigners nun einen Klassiker in der Smartwatch-Variante an. Die Uhr im All-Gold-Look verfügt dank dem Wear OS by Google-Betriebssystem über alle wichtigen Funktionen und kommt in Sachen Akkulaufzeit auf bis zu 2 Tage. Kompatibel ist die wasserdichte Uhr inklusive LTE- und NFC-Unterstützung sowohl mit Android als auch iOS.

Fossil Julianna Gen 5

Fossil Julianna Gen 5 Smartwatch FTW6035 (Roségold)

Fossil Julianna Gen 5 Smartwatch FTW6035 (Roségold)

Vorteile

  • Always-On-Display
  • individuell gestaltbares Design
  • integrierter Sprachassistent
  • 8 GB-großer Speicher

Nachteile

  • nicht sporttauglich

Die 5 Gen-Serie von Fossil strotzt voller stilvoller Armbanduhren, doch die Fossil Julianna Gen 5 FTW6035 kombiniert schlichtes Design und modernste Technik wie kein anderer Vertreter der Serie. Während du beim Armband die Wahl zwischen sechs verschiedenen Varianten hast, lässt sich das Ziffernblatt vollkommen individuell gestalten. Der preiswerte Alleskönner besitzt die meisten grundlegenden Smart-Funktionen und kommt mit dem Google-Sprachassistenten daher. Die Akkulaufzeit beträgt rund 24 Stunden. Zwar verfügt die Uhr über die meisten Sportfunktionen, doch aufgrund des Designs und Gewichts eignet sich das Modell eher weniger zum Sporttreiben.

Skagen Falster 3

Skagen Falster 3 (Gold)

Skagen Falster 3 (Gold)

Vorteile

  • helles AMOLED-Display
  • 8 GB-großer Speicher
  • Integriertes Mikrofon und Lautsprecher
  • GPS auch ohne Smartphone

Nachteile

  • Wear OS by Google mit Erweiterungseinschränkungen
  • Akkulaufzeit könnte etwas besser sein

Die mit iOS und Android kompatible Skagen Falster 3 vereint die gängigen Funktionen einer Smartwatch wie etwa GPS und NFC mit dem schlichten Design einer klassischen Armbanduhr. Das verbaute Mikrofon erlaubt die Nutzung eines Sprachassistenten, die Lautsprecher sind beispielsweise auch für das Freisprechen im Auto laut genug. Die Optik ist schick und auch das AMOLED-Display zieht die Blicke auf sich. Mit den vorhandenen 8 GB fällt der Speicher zudem sehr groß aus. Lediglich die Akkulaufzeit fällt mit rund 24 Stunden etwas karg aus.

Fossil Hybrid HR Monroe

Fossil Hybrid HR Monroe (Roségold)

Fossil Hybrid HR Monroe (Roségold)

Vorteile

  • schickes Design
  • lange Akkulaufzeit
  • personalisierbares Ziffernblatt

Nachteile

  • wenige Smart-Funktionen

Die Modelle aus Fossils Hybrid HR-Serie bieten eine Vielzahl an schicken Hybrid Smartwatches. Für unsere Auswahl haben wir uns jedoch für die Fossil Hybrid HR Monroe entschieden, die auf ein elegantes Design und ein personalisierbares Ziffernblatt setzt. Das Ziffernblatt ist somit Teil des Displays, das Push up-Benachrichtigungen anzeigt und via Touch bedient werden kann. Die Regler am Gehäuse können beispielsweise zur Musiksteuerung oder als Schrittzähler verwendet werden und lassen sich mittels Fossil-Hybrid-App individuell konfigurieren. Puls- und Herzfrequenzmesser sind ebenfalls enthalten. Der Akku hält dabei ganze 2 Wochen.

Die Uhr gibt es alternativ auch in einer mit Edelsteinen verzierten Ausführung. Für beide Ausführungen stehen euch mehrere Armbänder zur Auswahl.

Apple Watch Series 6

Apple Watch Series 6 (Gold)

Apple Watch Series 6 (Gold)

Vorteile

  • kratzfestes Always-On-Display
  • umfangreiche Fitnessfunktionen
  • Siri und Apple Pay-Unterstützung
  • Blut-Sauerstoffsensor

Nachteile

  • geringe Akkulaufzeit
  • nur mit iPhones kompatibel

Jedes Jahr bringt Apple eine neue Smartwatch heraus und jedes Jahr wird das neuste Modell zum Testsieger gekürt. Demnach reiht sich die Apple Watch Series 6 in unsere Bestenliste ein und überzeugt mit einem leistungsstarken Prozessor und einem kraftvollen Always-On-Display. Im Unterschied zur Apple Watch Series 5 verfügt der digitale Alleskönner über einen Blut-Sauerstoffsensor und erlaubt die permanente Aktivierung des Höhenmessers. Das WLAN funkt nun auch auf 5 Ghz und selbst bei Salzwasser bleibt die Uhr wasserdicht. Dafür muss jedoch die geringe Akkulaufzeit von rund 18 Stunden in Kauf genommen werden.

Samsung Galaxy Watch3

Samsung Galaxy Watch3 (Mystic Bronze)

Samsung Galaxy Watch3 (Mystic Bronze)

Vorteile

  • kontrastreiches Display
  • umfangreiche Fitnessfunktionen
  • Mikrofon & Lautsprecher integriert
  • EKG, Blutsauerstoff-Sensor und Herzfrequenzmesser

Nachteile

  • Beschränkte App-Auswahl
  • Einige Funktionen in Europa nicht verfügbar

An der Android-Front erweist sich die Samsung Galaxy Watch3 als einer der Spitzenreiter. Dank LTE-Funktion kann die Uhr ohne Smartphone verwandet werden und so kannst du beispielsweise unterwegs via Bluetooth-Kopfhörer Musik über die Smartwatch hören. Der 8 GB große Speicher bietet zudem viel Platz für Apps und Songs. Kompatibel ist die bis zu 5 ATM wasserdichte Uhr sowohl mit iOS- als auch Android-Geräten. Wie auch die Apple Watch Series 6 verfügt die Uhr über einen Blutsauerstoff-Sensor. Die Akkulaufzeit liegt bei rund 36 Stunden.

Wer hingegen etwas weniger Geld ausgeben möchte und auf ein schlichteres Design wert legt, der könnte womöglich eher Gefallen an der Samsung Galaxy Active2 finden.

Garmin Venu Smartwatch

GARMIN Venu (Roségold)

GARMIN Venu (Roségold)

Vorteile

  • viele Sport- und Gesundheitsfeatures
  • detaillierte Datenerfassung
  • sehr gute Akkulaufzeit

Nachteile

  • Plastikgehäuse wirkt etwas billig

Für Sportbegeisterte liefert Garmin mit der Garmin Venu die ideale Smartwatch. Denn der Fitnesstracker liefert ein breites Funktionsspektrum sowie eine hervorragende Datenauswertung. Die Aufarbeitung und hohe Präzision der Daten sowie der lobenswerte Akkulaufzeit von ca. 6 Stunden gehören neben dem erstmals bei Garmin Uhren eingesetzten OLED-Display zu den Stärken des smarten Fitnesscoaches. Als Smartphone-Alternative mit GPS lässt sich die Uhr zudem als Musikplayer verwenden. Dabei nutzt ihr entweder Dienste wie Spotify, Deezer & Co. Oder ihr ladet eure Tracks in den 3,8 GB großen Speicher. In der Garmin Mit dem Tracking der Periode sowie der Schwangerschaft bietet die Garmin Connect App zudem zwei nützliche Features an.

Wer beim Armband und dem Gehäuse einen etwas schmaleren Look bevorzugt, der kann sich die Garmin Lily „Sport“ anschauen.

Die besten Mode-Smartwatches: So haben wir ausgewählt

In Anbetracht des stetig wachsenden Marktes an Smartwatches haben wir verschiedene Marktplätze durchforstet sowie Nutzerrezensionen in unsere Auswahl einbezogen, um euch die besten Smartwatches zu präsentieren. Zusätzlich haben wir die Bestseller-Liste von Amazon (Stand: 30.03.2021) aufgeführt, um euch die aktuell beliebtesten Modelle vorzustellen.

Samsung bietet ein ausgiebiges Angebot an Smartwatches in diversen Farben, Größen und mit unterschiedlichen Armbändern. (Bild: Hersteller)

Charts: Die beliebtesten Smartwachtes bei Amazon

(Stand: 30.03.2021)

Wer einen Blick in die Amazon Bestseller-Liste für Smartwatches wirft, der findet dort ein paar bekannte Marken wie HUAWEI, Xiaomi oder Fitbit. Daneben reihen sich jedoch auch ein paar unbekanntere Modelle ein. An dieser Stelle sollte jedoch erwähnt werden, dass unter den Bestsellern viele Modelle aus der niedrigsten Preisklasse vertreten sind. Hier dürft ihr demnach keineswegs eine derart hochwertige Qualität erwarten wie bei Apple, Samsung oder namhaften Uhrenherstellern.

  1. Willful SW021 Smartwatch
  2. Xiaomi Mi Band 5
  3. AGPTEK F10 Smartwatch
  4. Fitbit Versa 2
  5. HUAWEI GT 2 Smartwatch
  6. Popglory WXEU-P22-GN Smartwatch
  7. Letsfit Smartwatch ID205L
  8. HUAWWI WATCH FIT Smartwatch
  9. UMIDIGI Uwatch 2S Smartwatch
  10. Samsung Galaxy Watch Active2

Mode-Smartwatch kaufen: Wichtige Fragen

Da viele Smartwatches Unisex-Uhren sind und wir in unserem Smartwatch Test 2021 auf die Aspekte eingehen, auf die es beim Kauf zu achten gilt, möchten wir an dieser Stelle lediglich ein paar Fragen hervorheben, die besonders beim Kauf einer Mode-Smartwatch eine Rolle spielen.

Mit einem konfigurierbarem Ziffernblatt könnt ihr für ein analoges Feeling bei den Smartwatches sorgen. (Bild: Samsung)

Was ist eine Hybrid Smartwatch?

Sucht ihr explizit nach einer Smartwatch, die vom Hersteller als Herren- bzw. Damenuhr vermarktet wird, so stolpert ihr recht schnell über den Begriff Hybrid Smartwatch. Damit sind Modelle gemeint, die rein optisch wie eine analoge Armbanduhr aussehen, sprich ein klassisches Ziffernblatt besitzen, gleichzeitig aber mit einigen Smart-Funktionen ausgestattet sind. So teilt euch eine Hybrid Smartwatch das Erhalten einer Nachricht beispielsweise per Vibration mit oder lässt euch über die Regler am Gehäuse die Musikwiedergabe steuern. Bei den meisten Modellen lassen sich derartige Features individuell den Tasten und Reglern der Uhr zuweisen.

Welches Betriebssystem ist kompatibel mit meinem Smartphone?

Damit ihr eure Mode-Smartwatch auch nicht nur als bloßen Zeitanzeiger nutzen könnt, müsst ihr es mit eurem Smartphone verbinden. Wie für Apple-Geräte üblich laufen die Modelle des Herstellers mit dem hauseigenen Betriebssystem watchOS, sodass sich dementsprechend auch nur iPhones mit den smarten Uhren verbinden können. Auf der anderen Seite steht Wear OS by Google, das sowohl mit iOS- als auch Android-Smartphones sowie Tablets kompatibel ist. Android-Geräte werden ab Android 6.0 Marshmallow unterstützt, iPhones ab iOS 10.0. Darüber hinaus verwenden viele Hersteller eigene Betriebssysteme, die sich in den meisten Fällen als quelloffen erweisen bzw. deren Kompatibilität an der dazugehörigen App hängt. Dazu zählen beispielsweise Garmin OS oder Tizen für Samsung-Modelle.

Die Garmin Venu bietet Frauen mit der Garmin Connect-App einen Tracker zur Überwachung der Periode. (Bild: Hersteller)

Was kostet eine gute Mode-Smartwatch?

Wer eine zuverlässige, funktionsreiche und hochwertig verarbeitete Mode-Smartwatch kaufen möchte, sollte bereit sein 200 bis 300 Euro auszugeben. Modelle aus der Spitzenklasse können diese Preisspanne teils sogar noch überschreiten und bis zu 500 Euro kosten. Von Smartwatches, die in der Preisklasse unter 50 Euro raten wir jedoch ab, da diese Uhren aufgrund ihrer minderwertigen Verarbeitung eine kurze Lebensdauer besitzen und mit oftmals billigen chinesischen Betriebssystemen daherkommen.

Weitere Smartwatch-Modelle findet ihr in unserer ausführlichen Kaufberatung:

Welches Zubehör gibt es für Mode-Smartwatches?

Für Smartwatches gibt es allerlei Zubehör. Im Vordergrund stehen hier zunächst die Armbänder, da die meisten Smartwatches mit verschiedenen Armbändern erhältlich sind, die sich separat wechseln lassen. Da ihr bei den meisten Smartwatches zudem ein Display besitzt, könnt ihr dieses wie auch beim Smartphone mit einer Schutzfolie versehen. Dadurch reduziert ihr die Gefahr auf Kratzer, Risse oder gesplitterte Glas nahezu auf null. Zusätzlich gibt es allerlei Gadgets und Erweiterungen, wie zum Beispiel spezielle Ladestationen, Etuis, personalisierte Verzierungen oder Halterungen, die die digitalen Uhrwerke noch smarter oder schicker machen.