Einst war TV-Richter Alexander Hold mit seiner Gerichtsshow im Fernsehprogramm für viele Menschen kaum wegzudenken. Was er heute macht, erfahrt ihr hier!

Richter Alexander Hold war eine Gerichtsshow, die von 2001 bis 2013 auf Sat.1 ausgestrahlt wurde und sich großer Beliebtheit erfreute. Viele Menschen verfolgten regelmäßig, wie der TV-Richter mehr als 2000 Fälle bearbeitete, löste und spannende Rechtsfragen klärte. Es wurde nie langweilig. Hier erfahrt ihr alles darüber, wie das Leben von Alexander Hold momentan so aussieht.

Mehr zu Alexander Hold im Video:

Alexander Hold heute: Sein Leben nach der Gerichtsshow

Zwar hörte er 2013 mit seiner eigenen Show auf, war jedoch trotzdem noch für drei Jahre im deutschen Fernsehen zu sehen. Zwischen 2013 und 2016 glänzte er als Jurist in dem Format „Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie“. 2018 genoss er abseits seiner Arbeit die Hochzeit mit seiner Frau Pia, mit der er sich zuvor schon fünf Jahre in einer Beziehung befand. 2021 feierte er sein großes TV-Comeback: Seitdem arbeitet er als Moderator der Doku-Serie Grave Secret, in der er tatsächliche Kriminalfälle analysiert. TLC Deutschland strahlt diese Sendung aus.

Im September 2022 startet RTL mit einem Comeback zweier Kult-Gerichtsshows:

Was macht Richter Alexander Hold aktuell?

Zurzeit setzt er sich für die Freien Wähler als Vizepräsident des Bayerischen Landtags ein, ebenso beim Stadtrat Kempten und im Bezirkstag Schwaben. Noch immer ist er glücklich verheiratet, arbeitet als Autor und genießt neben seinen Verpflichtungen auch gerne gewisse sportliche Hobbys wie wandern, Eishockey, Ski und Mountainbike fahren. Er ist übrigens ein echter Richter auf Lebenszeit, deswegen war er für die Gerichtsshow genau der richtige Mann, um die spezielle Profession rüberzubringen. Er hat theoretisch jederzeit die Möglichkeit, zurück in den Staatsdienst zu treten.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.