RTL springt erneut auf den Retro-Zug auf und lässt zwei altbekannte Sendungen auferstehen. Neben Ulrich Wetzel, der früher schon bei RTL eine Gerichtsshow leitete, ist auch Barbara Salesch von Sat.1 bald beim Sender zu finden. Ab dem 5. September geht es mit der ersten Sendung los.

RTL bringt Gerichtsshows zurück ins Fernsehen

Zu Beginn des Jahrtausends waren sie äußerst erfolgreich, im Laufe der Zeit dann immer weniger. Gerichtsshows haben ihre beste Zeit hinter sich, könnte man glauben. RTL sieht die ganze Sache aber anders und schickt mit Ulrich Wetzel und Barbara Salesch gleich zwei bekannte Rechtsprofis wieder ins Rennen (Quelle: RTL).

Am 5. September 2022 soll mit „Barbara Salesch – Das Strafgericht“ die erste Ausgabe gezeigt werden. Wann die zweite Variante der Sendung, „Ulrich Wetzel – Das Strafgericht“, erstmals gezeigt wird, hat der Sender hingegen noch nicht verraten. Am Konzept der Gerichtsshows wird sich prinzipiell nichts ändern, wobei RTL die Sendungen etwas moderner aufziehen möchte. So sollen etwa Smartphone-Videos, Sprachnachrichten und Chat-Verläufe bei der Wahrheitsfindung in Zukunft eine Rolle spielen.

Richterin Barbara Salesch freut sich schon darauf, dass „die alte Professionalität mit den neuesten Entwicklungen“ verbunden wird. Ulrich Wetzel zufolge würden Gerichtsshows „ein Gefühl von Gerechtigkeit und Gleichbehandlung“ vermitteln, was gerade in der heutigen Zeit wichtig sei. Genau wie die früheren Sendungen werden auch die Neuauflagen von Filmpool Entertainment und Constantin Entertainment produziert.

Im Video: Das bietet RTL+.

RTL+ Premium: Das sind die Abo-Vorteile Abonniere uns
auf YouTube

Barbara Salesch: Comeback nach 2.147 Episoden

Barbara Salesch, die mit ihrer Sendung früher bei Sat.1 zu sehen war, feiert bei RTL nach 2.147 Episoden mit 2.356 Fällen ihr TV-Comeback. „Richterin Barbara Salesch“ wurde von 1999 bis 2012 ausgestrahlt. „Das Strafgericht“ mit Ulrich Wetzel kam in der Zeit von 2002 bis 2008 auf insgesamt 1.058 Episoden.