„Sky Go“ ist der Streaming-Service des Pay-TV-Anbieters Sky. Um Inhalte über den Dienst ansehen zu können, benötigt man ein Sky-Abo. Für das Streamen ist ein Login im Sky-Go-Account notwendig. Damit kann man das Sky-Programm auch ohne Receiver anschauen. Man kann sich aber nicht im Browser einloggen, um Sky Go anzuschauen. Stattdessen benötigt man die entsprechende Sky-Go-App für den PC oder das mobile Gerät.

 
Sky Go
Facts 

Der Login steht für Sky-Kunden kostenlos zur Verfügung. Einloggen könnt ihr euch über die Sky-Go-Anwendung. Einen Web-Player im Browser wie Google Chrome gibt es nicht. Die App müsst ihr euch vorab herunterladen. Ein Download ist für Windows, Mac und auch für Smartphones und Tablets verfügbar.

Sky Go Login: Das braucht man

Für die Anmeldung wird die Kundennummer oder die E-Mail-Adresse benötigt. Zusätzlich muss die Sky-PIN eingegeben werden. Diese PIN ist vierstellig und wird bei der ersten Anmeldung vergeben. Falls noch keine Anmeldung zu Sky Go erfolgt ist, geht wie folgt vor:

sky-go-login
Bildquelle: GIGA
  1. Ein Sky-Abo wird vorausgesetzt. Ihr erhaltet nach dem Abschluss des Abos eure Kundennummer per Post oder E-Mail.
  2. Steuert die Anmelde-Seite bei Sky im Browser an.
  3. Hier gebt ihr die Kundennummer ein.
  4. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Abschließend denkt ihr euch vier Ziffern aus, die eure Sky-PIN darstellen.

Falls ihr eure Sky-PIN vergessen habt oder noch gar keinen Code zugewiesen bekommen habt, müsst ihr euch zunächst online auf dieser Seite mit eurer Kundennummer registrieren. Die Kundennummer findet ihr in den Unterlagen, die ihr für den Sky-Vertrag bekommen habt. Nach dem Login in die Sky-Go-App mit Hilfe der Sky-Kundennummer oder alternativ eurer E-Mail-Adresse könnt ihr alle Inhalte aus den gebuchten Sky-Paketen ansehen.

Lest bei uns auch, wie man sein Passwort für Sky Go ändern kann.

Das kann man mit dem Sky-Login tun

Neben der Anmeldung bei Sky Go könnt ihr euch auch in euren „Mein Sky“-Kundenbereich einloggen.

  1. Steuert die Sky-Login-Seite an.
  2. Drückt auf „Jetzt einloggen“.
  3. Es öffnet sich ein neues Fenster.
  4. Hier gebt ihr eure oben erwähnten Zugangsdaten ein.
  5. Optional könnt ihr den Haken bei „Login merken“ setzen. So seid ihr beim nächsten Besuch der Seite automatisch eingeloggt. Diese Einstellung empfiehlt sich für den Rechner zu Hause.

Einmal eingeloggt, seht ihr eure Konto-Details. Hier könnt ihr persönliche Daten ändern oder vergangene Abrechnungen anschauen. Im Konto könnt ihr auch die gebuchten Pakete verwalten.

  • So könnt ihr hier direkt einsehen, welche Pakete bei Sky gebucht wurden.
  • Reicht euch die Programmauswahl nicht, könnt ihr zusätzliche Pakete abonnieren.
  • Wer Sky-Go-Inhalte auch offline ansehen möchte, kann Sky Go Extra dazubuchen.
  • Um einen Missbrauch zu verhindern, können nur drei Geräte für den Sky-Go-Stream freigeschaltet werden. Habt ihr euer Kontingent ausgeschöpft und wollt ein weiteres Gerät für den Stream nutzen, müsst ihr zunächst die Geräteliste von Sky Go zurücksetzen.
  • Im Account könnt ihr natürlich auf einen Blick sehen, welche Geräte bereits registriert wurden.
  • Für die Problemlösung gibt es einen integrierten Systemcheck. Dieser gibt Aufschluss, ob zum Beispiel eure Internetverbindung für den Empfang der Videos ausreicht oder der Browser aktuell genug ist.

Wer kein langes Sky-Abo buchen will, sollte einen Blick auf „WOW“ werfen. Dabei handelt es sich um den Sky-eigenen Streaming-Dienst, der früher „Sky Ticket“ hieß.

WOW: So funktioniert der Streamingdienst von SKY Abonniere uns
auf YouTube

Leider lässt es sich auch beim großen Anbieter nicht vermeiden, dass es zu der einen oder anderen Störung kommt. So kann der Login zeitweise aus technischen Gründen nicht funktionieren. An anderer Stelle zeigen wir euch, wie ihr erfahren könnt, ob Sky Go down ist. Beachtet darüber hinaus, dass eine Weitergabe der Login-Daten nicht erlaubt ist. Falls ihr also zu Hause Sky über den Fernseher schaut und euren Sky-Go-Login an Freunde weitergebt, die nicht im Haushalt wohnen, droht eine Vertragsstrafe.

Quiz: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.