Im Netz gibt es viele Seiten, die online TV-Serien im Stream anbieten. Große Seiten wie Netflix müssen monatlich bezahlt werden. Bei anderen Angeboten kann man aktuelle Inhalte und Top-Highlights aus der Serien-Geschichte kostenlos abrufen. Einer dieser Dienste ist Couchtuner. Ist das legal? Wir klären für euch, was es damit auf sich hat.

 
Livestream
Facts 

Wer kein Netflix besitzt oder eine andere Möglichkeit, die neusten Serien aus den USA zu empfangen, der greift gerne auf Streaming-Portale wie Couchtuner zurück. Dass diese Seite alles andere als legal ist, sticht sofort ins Auge. Man bekommt ihr aktuelle Top-Serien präsentiert, die man einfach so abrufen kann. Hier findet man sogar Inhalte, die es eigentlich nur exklusiv bei bestimmten Anbieter gibt.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
TV-Sender im Live-Stream empfangen: Auf diesen Wegen geht es

Legal ist das alles nicht. Auch wenn das Ansehen ohne Login und Abo verlockend ist, solltet ihr von der Seite Abstand nehmen. „Unwissenheit schütz vor Strafe nicht“, weshalb ihr schon einmal grundsätzlich nie auf der sicheren Seite seid. Couchtuner selbst bietet keine Streams zu den Serien an, sondern verweist lediglich auf Filme, die auf verschiedenen Streaming-Anbietern gehostet sind. Das Aufrufen und Stöbern im Angebot von Couchtuner ist nicht strafbar. Ihr könnt euch also anschauen, was der Dienst so im Katalog hat und euch die eine oder andere Inspiration für den nächsten „Binge Watching“-Abend holen. Starten solltet ihr die Streams allerdings nicht.

Abofallen hier, zwielichtige Werbeanzeigen auf der anderen Seite, kann man sich hier allerdings, sofern man weiß, wie das geht, kostenlos aktuelle Folgen seiner Lieblingsserie reinziehen. Allerdings ist das Ganze nicht nur für die Betreiber, sondern auch für die Konsumenten, also euch, nicht gerade ohne Gefahren verbunden.

Couchtuner: Macht man sich strafbar, wenn man etwas anschaut?

Nun zur Frage, inwieweit ihr euch dann strafbar macht. Wollt ihr euch eine Serie auf Couchtuner ansehen, ladet ihr beim Buffern des Streams eine komprimierte Version des Videos in euren Zwischenspeicher. Das gilt bereits als Erstellen einer Privatkopie und ist gem. § 53 UrhG dann strafbar, wenn es auf Grundlage einer offensichtlich illegalen Quelle stattfindet. Couchtuner bietet gratis verschiedene Serienstaffel und Episoden an, für die der Dienst keine Lizenzen hat. Da ihr hier auch Inhalte findet, die eigentlich nur bei Disney+, Netflix & Co. verfügbar sind, ist es offensichtlich, dass die Quelle illegal ist. Bei den angebotenen Inhalten handelt es sich also um illegal angefertigte Vervielfältigungen urheberrechtlich geschützter Inhalte.

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs aus dem Jahr 2017 liegt das Ansehen solcher illegal angebotenen Inhalte nicht mehr in einer Grauzone, sondern ist auch beim Anschauen strafbar. Details hierzu erklären wir im Video:

Filmstreams im Internet: Was ist legal? Was nicht? Abonniere uns
auf YouTube

Couchtuner: Was muss ich erwarten?

Schaut ihr euch etwas über Couchtuner an, begeht ihr also eine Urheberrechtsverletzung. Dann kann euch eine Abmahnung in dreistelliger Eurohöhe drohen. Daneben lauern noch weitere Gefahren bei solchen Seiten. So werdet bei Seiten wie Couchtuner tückische Werbeanzeigen eingeblendet, die euch in eine Abofalle führen können oder bei denen ihr euch Schad- oder Werbesoftware auf den Computer herunterladet.

 

 

Grundsätzlich raten wir allerdings von der Nutzung solcher Portale ab, da sich diese häufig nicht einfach über seriöse Werbemaßnahmen finanzieren und mitunter auch noch Malware-fördernde Mittel einsetzen. Zudem ist Urheberrechtsverletzung kein Kavaliersdelikt.

Warum nicht legal Serien sehen, zum Beispiel hier:

Wie schaust du Filme & Serien?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.