Zur Abwechslung gibt es mal eine echte Erfolgsmeldung für Netflix. Die bis dato teuerste Eigenproduktion des Streaming-Anbieters ist ein voller Erfolg. Das hat so richtig gesessen. Deshalb gibt’s von „The Gray Man“ jetzt auch eine Fortsetzung. Doch es kommt noch mehr.

Kundenschwund, durchschnittliche Inhalte … bei Netflix lief es schon mal besser. Doch mit dem letzten Blockbuster konnte man jetzt das Publikum begeistern. „The Gray Man“ ist mit einem Budget von 200 Millionen US-Dollar nicht nur der teuerste Netflix-Film aller Zeiten, sondern landete vom Start weg direkt in 92 Ländern auf Platz 1 der Netflix-Charts.

MCU als großes Vorbild: Netflix macht aus „The Gray Man“ ein Filmuniversum

Die Profi-Kritiker bei Rotten Tomatoes sind zwar mit unter 50 Prozent Zustimmung nicht sonderlich begeistert, doch die Zuschauer lieben den Film – über 90 Prozent der Stimmen fallen positiv aus. Vom Erfolg beflügelt möchte der Streaming-Gigant jetzt noch mehr und kündigt ein großes Spionage-Franchise auf Basis des Films an (Quelle: Netflix).

Trailer zum derzeitigen Netflix-Erfolg:

The Gray Man | Offizieller Trailer | Netflix

Zunächst wird es eine direkte Fortsetzung geben. Mit an Bord natürlich der Star des Films – Ryan Gosling. In Szene gesetzt wird all dies auch wieder von den Brüdern Joe und Anthony Russo. Die zeichneten schon beim ersten Teil verantwortlich und dürften Marvel-Fans nicht unbekannt sein. Die MCU-Filme Captain America: The Winter Soldier, Captain America: Civil War, Avengers: Infinity War und Avengers: Endgame wurden von den Geschwistern in Angriff genommen und spielten Milliarden von US-Dollar ein. Netflix dachte sich wohl: Was die für Disney und Marvel können, sollen sie jetzt auch bei uns leisten.

Dann wird’s noch einen weiteren Spin-Off-Film geben. Dieser soll laut Netflix ein anderes Element des The-Gray-Man-Universums erforschen. Worum es aber genau gehen soll, wird noch nicht verraten. Nur so viel, das Drehbuch schreiben die renommierten Autoren Paul Wernick und Rhett Reese (Deadpool, Zombieland). Vorlagen sollte es genug geben, basiert „The Gray Man“ doch auf der gleichnamigen Buchserie des amerikanischen Autors Mark Greaney, der an der Seite von Tom Clancy bekannt wurde und die letzten Bücher der bekannten Jack-Ryan-Reihe verfasste.

Auf diese Neuheiten müsst ihr nicht so lange warten:

Neu bei Netflix | August 2022

Leider noch ohne konkreten Zeitplan

Wann wir all dies zu sehen bekommen? Netflix hält sich noch zurück. Folgt man dem regulären Arbeitsschema in Hollywood, solltet ihr aber lieber noch etwas Geduld mitbringen. Vor 2024 oder gar 2025 würden wir mit der Fortsetzung erst mal nicht rechnen. So oder so, die Rechnung geht für Netflix auf – viel Geld, talentierte Filmemacher, gute Schauspieler und eine massenkompatible, spannende Story. Zyniker würden lästern: Filme aus dem Baukastenprinzip. Doch der Erfolg gibt dem Plan recht.