Immer wieder gibt es bei TikTok, Instagram und Co. Memes mit einen Menschen, der wie ein kleines Kind aussieht, sich aber wie ein älterer Mann bewegt. Es handelt sich um Hasbulla. Wer genau ist Hasbulla und wie alt ist er?

 
Meme
Facts 

Sein vollständiger Name ist Hasbulla Magomedov. Es handelt sich um einen Influencer, der in Dagestan in Russland geboren ist. In den vergangenen Monaten wurde er durch viele Videos sowie Bilder bei Twitter, Instagram und Co. berühmt und hat sich inzwischen als beliebtes Meme in der Netzkultur etabliert.

Wie groß & wie alt ist Hasbulla?

In den Videos sticht vor allem die geringe Körpergröße von Hasbulla hervor, schließlich ist er nur ca. 1 Meter groß und wiegt rund 16 Kilogramm (Quelle: watson.ch). Seine Statur und auch sein Gesicht sehen aus, wie bei einem Fünfjährigen und auch seine Stimme ist noch kindlich, dabei ist er aber um einiges älter. Hasbulla ist 2003 geboren und sein wahres Alter ist demnach 19 Jahre.

Das ist Hasbulla:

Hinter seiner geringen Körpergröße steckt eine Störung der Wachstumshormone. Zwar ist nicht genau bekannt, warum er so klein ist, allerdings wird ein Wachstumshormonmangel („Growth Hormone Deficiency“) vermutet. Das kann unter anderem genetisch bedingt sein oder durch einen Gehirnschaden verursacht werden.

Hasbulla-Meme: Alter, Krankheit, Herkunft

In seinen Videos und Bildern präsentiert sich Hasbulla immer wieder als MMA-Kämpfer. Dadurch hat er auch den Spitznamen „Mini Khabib“ erhalten, der an den UFC-Weltmeister Khabib Nurmagomedov angelehnt ist. In seinen Videos zeigt sich Hasbulla bei verschiedenen Aktivitäten. Dazu gehören unter anderem MMA-Kampfeinlagen oder Spielereien mit seinen Katzen. Bei Instagram hat Hasbualla bereits über 2,7 Millionen Anhänger.

Eines der bekanntestes Meme-Bilder mit Hasbulla:

Mit Adbu Rozik aus Tadschikistan hat Hasbulla zudem einen ebenbürtigen Mitspieler, mit dem er sich in Videos zeigt. Die beiden Kleinwüchsigen sind MMA-interessiert, wonach der UFC-Kämpfer Khabib Nurmagodemov bereits einen Kampf initiieren wollte. Der russische Sportverband lehnt solch einen Kampf jedoch strikt ab, da bei dem Event nicht der Sport im Vordergrund stehen würde, sondern das Bloßstellen kleinwüchsiger Menschen.

Immer wieder tauchen Gerüchte auf, wonach Hasbulla bereits tot sei. Das stimmt aber nicht. In seinem Instagram-Kanal tauchen regelmäßig neue Aufnahmen auf. Zudem arbeitet er an einem NFT-Projekt, mit dem er seine Videos auch überwiegend finanziert.

An anderer Stelle zeigen wir euch, was hinter der Huggy-Wuggy-Figur steckt.

Welche Gaming-Plattform passt am besten zu dir?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.