Eine MP3-CD brennen - so funktioniert's

Marco Kratzenberg 3

Die normale Musik-CD ist auf eine Abspiellänge von 74 Minuten beschränkt. Deshalb passen auch nicht besonders viele Stücke auf eine Scheibe. Eine MP3-CD kann wesentlich mehr Musikstücke aufnehmen und für stundenlange Musik sorgen. So stellt ihr sie her…

Das Format der Audio-CD ist ein Standard. Jeder Software-Player und jeder handelsübliche CD-Player kann sie abspielen. Doch mehr und mehr erobern CD-Abspielgeräte den Markt, die daneben auch MP3-CDs spielen können. Nun fragen sich die Anwender natürlich, wie man eine MP3-CD brennen kann. Da es sich gar nicht um ein spezielles Format, sondern nur um eine ganz normale Daten-CD handelt, ist das ganz einfach. Ihr braucht dafür nicht mehr als einen CD-Rohling, MP3-Dateien und ein Brennprogramm.

Wir verwenden zum Brennen einer MP3-CD die Freeware CDBurnerXP. Unser Video stellt euch das Programm genauer vor:

CDBurnerXP.

CD-Player, die MP3-CDs abspielen können, haben oft Probleme mit dem M4A-Format, das man bei iTunes als Musikdateien bekommt. Um auch diese Songs abspielen zu können, müsst ihr sie noch von M4A zu MP3 konvertieren.

MP3-CD brennen – Schritt für Schritt

  1. Zuerst startet ihr das Programm CDBurnerXP und wählt im Startmenü die Option „Daten-Zusammenstellung“.
  2. Jetzt zieht ihr die verschiedenen kompletten Ordner oder einzelne Songs einfach mit der Maus in das große Feld rechts unten im Programmbildschirm. Unten im Statusbalken seht ihr, welche Datenmenge ihr bereits hinzugefügt haben und wieviel Platz noch bleibt.
  3. Nun klickt ihr im mittleren, horizontalen Menübalken auf das Icon „Brennen“. Daraufhin wird eure Dateizusammenstellung als MP3-CD gebrannt.

Die zu brennenden Dateien zieht man einfach in den Dateibereich – auch ganze Ordnerstrukturen. Wieviel Platz die Zusammenstellung verbraucht, zeigt ein grüner Balken ganz unten an. Anschließend klickt man noch auf „Brennen“ und ihr könnt bald darauf eure erste MP3-CD in der Hand halten. Der große Vorteil gegenüber Spezialformaten, liegt bei dieser Zusammenstellung darin, dass man sie auch auf jedem Rechner öffnen kann.

Falls ihr erst einmal MP3-Dateien von euren CDs holen müsst – so geht das:

Bilderstrecke starten
4 Bilder
CD rippen: So einfach geht's mit dem Windows Media Player.

Mit Freeware schnell und einfach MP3 auf CD brennen

Wenn man noch kein Brennprogramm auf seinem Rechner hat, sollte man sich die Freeware CDBurnerXP angucken. Das Programm eignet sich für alle üblichen Brenn-Aufgaben, wie eben Audio- und Daten-Zusammenstellungen, aber auch DVDs oder das Brennen von ISO-Dateien. Die angenehme Oberfläche ist komplett eingedeutscht und intuitiv nutzbar. Und das Tool kann selbstverständlich MP3-CDs brennen. Man kann andersherum aber auch aus seinen MP3-Dateien normale Musik-CDs machen, die in jedem Player funktionieren.

Es gibt kein „Spezialformat MP3-CD“. MP3-CDs sind ganz normale Daten-Scheiben. Man kann die Dateien als ganz normale Daten-Zusammenstellung brennen. Inklusive der Unterteilung in Verzeichnisse.

Wenn man seine Sammlung also auf der Festplatte liegen hat und die online gekauften Stücke auch im Auto hören will, dann braucht man keine Musik-CD zu brennen. Ihr könnt die Daten einfach auf eine CD schaufeln und müsst dabei nur Rücksicht auf das maximale CD-Fassungsvermögen von zirka 700 MB nehmen. Geht man mal davon aus, dass das durchschnittliche Musikstück eine Größe von etwa 5 MB hat, bekommt ihr bereits 140 Titel auf die CD. Das sind viele, viele Stunden Musik.

Manche MP3-fähigen Autoradios haben Probleme mit selbst gebrannten MP3-CDs. Das hat oft mit der Verzeichnisstruktur oder der Länge und den Zeichen der Dateinamen zu tun. Wir haben Lösungen für dieses Problem für euch zusammengetragen, das auch bei MP3-USB-Sticks vorkommt.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link