LibreOffice Portable

Marvin Basse

Der LibreOffice Portable Download stellt euch die portable Ausgabe des kostenlosen Office-Pakets mit im Vergleich zur Installationsversion identischen Funktionsumfang zur Verfügung.

LibreOffice Einführung.

LibreOffice ist der Nachfolger des Open Office-Pakets und stellt wie dieses auch eine komplett kostenlose Office-Suite unter anderem mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationsmodul dar. Hier zum Download bekommt ihr LibreOffice Portable. Diese Ausgabe könnt ihr auf Wunsch auf einen USB-Stick kopieren und von diesem aus an jedem belibigen Rechner verwenden. Ebenfalls erhältlich sind die Installationsversionen LibreOffice 32-Bit sowie LibreOffice 64-Bit.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kostenlose Officeprogramme für Windows.

LibreOffice Portable Download: Im Office-Paket enthaltene Module

Der LibreOffice Portable Download enthält wie auch die Installationsversionen der Office-Suite die folgenden Module:

  • Mit Writer könnt ihr sämtliche Arten von Textverarbeitungserzeugnissen produzieren und deren Layout gestalten. Hilfestellungen wie Formatvorlagen, Wörterbücher oder eine Auto-Korrektur unterstützen euch dabei und ihr könnt Dokumente in PDF-Dateien konvertieren.
  • Das Tabellenkalkulationsmodul Calc bietet für Einsteiger Assistenten, die diese durch die Verwendung der umfangreichen Funktionen führen. Zu diesen gehören unter anderem das Erstellen von Tabellen und Diagrammen, das Einfügen von Formeln und Verweisen und das Durchführen von Berechnungen.
  • Mit dem Impress-Modul könnt ihr Multimedia-Präsentationen in 2D und 3D erstellen, wofür euch unterschiedliche Ansichtsmodi unter anderem für die Bearbeitung, Gliederung oder das Hinzufügen von Notizen zur Verfügung stehen. Impress bietet euch darüber hinaus zahlreiche Effekte beispielsweise zum Überblenden von Folien in der Effektbibliothek zur Verfügung.
  • LibreOffice Draw bietet euch umfangreiche Zeichenwerkezeuge, mit welchen ihr diverse Arten von Zeichnungen  von Skizzen bis hin zu Organisationsabläufen und Diagrammen erstellen könnt.
  • Base stellt euch eine grafische Oberfläche für Datenbanken zur Verfügung, die ihr alternativ zur Verwendung mit dem LibreOffice-eigenen Datenbankformat auch mit anderen DBMS wie beispielsweise MySQL, MS Access oder PostgreSQL verwenden könnt.
  • Math schließlich ist ein Editor für mathematsche Formeln, mit welchem ihr solche erstellen und in Dokumente der anderen LibreOffice-Module einbinden könnt.

Fazit: LibreOffice ist auch in der portablen Version eine hervorragende, kostenlose Office-Suite mit umfangreicher Funktionalität.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu LibreOffice Portable

  • LibreOffice: Inhaltsverzeichnis einfügen – so geht's

    LibreOffice: Inhaltsverzeichnis einfügen – so geht's

    In LibreOffice könnt ihr automatisch ein Inhaltsverzeichnis erstellen und einfügen lassen. Voraussetzung dafür ist, dass ihr Überschriften im Dokument mit Formatvorlagen versehen habt. Wir zeigen, wie ihr ein Inhaltsverzeichnis in LibreOffice Writer einfügt.
    Robert Schanze
  • DOCX öffnen: Damit könnt ihr die Dateien bearbeiten

    DOCX öffnen: Damit könnt ihr die Dateien bearbeiten

    Im Rahmen der Weiterentwicklung führte Microsoft ab Word 2007 ein neues Format ein. Wie ihr Dateien im Format DOCX öffnen könnt, entweder mit einem Office-Plugin oder anderen Programmen, erklären wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
  • Portable Software: Was ist das?

    Portable Software: Was ist das?

    Über den Begriff Portable Software oder Portable Version ist sicher schon jeder beim Download eines Programms gestolpert. Aber was hat es mit der portablen Software eigentlich auf sich? In diesem Ratgeber klären wir, was den Unterschied zwischen Portable und der herkömmlichen Version eines Programms ausmacht.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link