Das kostenlose Office-Paket LibreOffice wird immer beliebter. Jetzt haben die Entwickler eine neue Version vorgestellt, die es in sich hat. Viele neue Funktionen und Verbesserungen wurden implementiert. Wer brauchte da noch Microsoft Office?

 

LibreOffice

Facts 

LibreOffice 7.1: Neue Version steht bereit

Nachdem die Entwickler der Open-Source-Software LibreOffice bereits im August 2020 ein riesiges Update verteilten, steht nun eine weitere Aktualisierung zum Download bereit. Hier hat es Verbesserungen bei allen Programmteilen sowie bei LibreOffice im Allgemeinen gegeben. Verbesserungen sind bei Writer, Cals, Impress und Draw zu finden. Download und Nutzung der Alternative zu Microsoft Office bleiben dabei weiterhin kostenfrei.

Notebook-Bestseller bei Amazon anschauen

Eine der sichtbarsten Neuerungen betrifft den Start von LibreOffice. Hier gibt es nun eine neue Programmauswahl in verbesserter Optik. Auch beim Drucken hat es Programm-übergreifende Verbesserungen gegeben. Änderungen in der Druckvorschau lassen LibreOffice nun nicht mehr für ein paar Sekunden einfrieren. Die neue Version hilft zudem dabei, die jeweils passende Papiergröße zu wählen. Erweiterungen für LibreOffice lassen sich nun einfacher mit einem Klick hinzufügen.

Bei LibreOffice Writer, dem Gegenstück zu Microsoft Word, hat man sich unter anderem um die Funktion Suchen-und-Ersetzen gekümmert. Diese arbeitet nun spürbar schneller. Darüber hinaus wurde der Stil-Inspektor erweitert, um Eigenschaften übersichtlicher anzuzeigen.

Anfänger sollten sich die Einführung zu LibreOffice anschauen:

LibreOffice Einführung

LibreOffice: Das ist neu bei Calc, Impress und Draw

Eher kleinere Neuerungen haben die Entwickler von LibreOffice bei Calc eingeführt. Hier wurde beispielsweise die Autofilter-Funktion überarbeitet. Bei LibreOffice Impress lassen sich ab sofort Animationen für mehrere Objekte gleichzeitig ändern. Zusätzliche Schaltflächen für die Pausierung oder Fortsetzung von Präsentationen stehen ebenfalls zur Verfügung, genau wie weichere Schatten für Objekte. Bei LibreOffice Draw wiederum können sichtbare Signaturen einfach in bestehende PDF-Dokumente eingefügt werden.

LibreOffice steht für Windows, Mac OS und Linux zur Verfügung. Auch eine portable Version ist zu haben, die ganz ohne Installation auskommt. Der Download der 64-Bit-Variante von LibreOffice für Windows ist 313 MB groß.