OpenOffice

Jonas Wekenborg

Neben dem professionellen Microsoft Office ist das aus dem deutschen StarOffice hervorgegangene kostenlose OpenOffice die bekannteste und am weitesten verbreitete Office-Suite. Rechnen, Schreiben und Präsentieren – kein Problem mit dem Open Source-Büropaket.

Hinweis: OpenOffice ist sowohl als Installationsversion, als auch als portable Variante erhältlich. OpenOffice Portable benötigt dabei keine Installation und kann auf Wunsch vom USB-Stick aus an jedem beliebigen Rechner ausgeführt werden. Beide Versionen findet ihr unter unseren Downloadbuttons.

Weiterhin sind OpenOffice-Vorlagen erhältlich. Nähere Informationen zu diesen und eine Downloadmöglichkeit findet ihr unter dem vorhergehenden Link.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kostenlose Officeprogramme für Windows.
OpenOffice Video.

OpenOffice: Voller Funktionsumfang, komplett kostenlos

Die kostenlose Büro-Suite OpenOffice stellt als Kombination verschiedener Programme eine willkommene Alternative zu Microsofts kostenpflichtigem Office-Paket dar. Dabei umfasst OpenOffice Werkzeuge zur

  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Präsentation
  • Zeichnen
  • Formeleditor
  • Datenbankprogramm.

Weiterhin sind die meisten Dateien und Module von OpenOffice ohne größere Schwierigkeiten kompatibel mit Microsoft Office und können somit kinderleicht im- und exportiert werden.

Im Einzelnen sind die Programmmodule von OpenOffice für das Bearbeiten von Texten Writer (entspricht etwa Microsoft Word), für Tabellen Calc (Excel), für Präsentationen Impress (Powerpoint), fürs Zeichnen Draw und für Datenbanken Base (Access). Eine Mail-Anwendung wie Outlook in Microsoft Office fehlt. Die aktuelle OpenOffice-Suite gibt es plattformübergreifend für Windows, Mac OS X und Linux / Unix. Insbesondere im Linux und Unix-Bereich gehört OpenOffice häufig bereits als Standard-Office zur Erstinstallation.

OpenOffice: Ein Rückblick in alte Büroräume

StarOffice wurde 1999 von Sun Microsystems gekauft und in den kostenlosen und unter GNU-Lizenz stehenden OpenOffice-Zweig sowie das weiterhin kommerziell vertriebene StarOffice aufgespalten. Das gemeinsam von freien und Sun-Entwicklern programmierte OpenOffice beziehungsweise OpenOffice.org (wie der korrekte Name der Software eigentlich lautet) hat sich dann schnell als günstige Alternative zu Microsofts Office positionieren können.

Apache OpenOffice Logo
Die Vögel im Logo von Apache OpenOffice stehen für die freie Nutzbarkeit der Büro-Suite. Als kostenlose Alternative zu Microsoft Office gelangte das freie Office-Paket für Windows, Linux, Mac OS X, Solaris, FreeBSD und weitere Unix-Varianten schnell zu einem Status von allgemeiner Beliebtheit unter Software-Nutzern.

Ursprünglich unter dem Namen OpenOffice.org bekannt geworden, führt die Freeware seit Version 3.4.0 den Namen Apache OpenOffice, um Markenrechtsproblemen mit geschützten Produkten zu entgehen, die auf das Produkt OpenOffice zurückfallen. Auch auftretende Verwechslungen mit dem mittlerweile eingestellten StarOffice von Oracle brachten diesen Wechsel mit sich.

Dabei ist die Verwandtschaft der beiden nicht identischen Programme  auf einen gemeinsamen Ursprung in der Entwicklung zurückzuführen. Im Jahr 2000 entstand Apache OpenOffice aus dem offengelegten Quellcode von Oracles StarOffice (das von Sun Microsystems aufgekauft wurde) und wurde fortan von Hersteller Apache Software Foundation weiterentwickelt.

2010 kam es zu Unstimmigkeiten zwischen Oracle und den ehemaligen OpenOffice.org-Entwicklern aufgrund Oracles Lizenz- und Entwicklerpolitik, die schließlich im folgenden Jahr zur Übergabe aller Rechte an die Apache Software Foundation mündete.

Apache OpenOffice: Programmierte Vielfalt

Mit Apache OpenOffice sichert ihr euch ein ganzes Paket an kostenlos nutzbaren Programmen, mit denen der Büro-Alltag gemeistert werden kann. Neben der Office Suite für diverse Betriebssysteme und in vielen Sprachen bietet OpenOffice allerdings auch ein Open-Source-Projekt, das von vielen ehrenamtlichen Mitglieder stetig verbessert wird.

OpenOffice-1

 

OpenOffice Vorlagen

Wer ein Textverarbeitungsprogramm nutzt und es häufig benötigt, ist sicher froh, für gewisse Korrespondenzen, Präsentationen und Ähnliches im Besitz von Vorlagen zu sein. Und das gern auch in der deutschen Sprache. OpenOffice Vorlagen macht es möglich.

Download OpenOffice Vorlagen *

Die Freeware richtet sich ausschließlich an die Nutzer von Textverarbeitungsprogrammen der OpenOffice-Variante, wer etwa Microsoft Office nutzt, dem bringt der kostenlose Download nicht besonders viel. User von LibreOffice, dem Nachfolger der OpenOffice-Suite, profitieren hingegen von den Vorlagen. Ob für Rechnungen, berufliche Korrespondenz oder auch für private Angelegenheiten wie das Führen von Haushaltsbüchern, mindestens eine der 130 verschiedenen Templates kann sicher jedermann gebrauchen, der mit der Open Source-Software arbeitet.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kostenlose Officeprogramme für Windows.

Vorlagen jeder erdenklichen Couleur

Da sind Beschriftungen und Etiketten enthalten, Vorlagen für Formulare aller Art, Vorlagen für Kalkulationen, für Korrespondenz jeder Art und für Präsentationen für jeden Zweck, für Projektmanagement, aber auch einige Templates für Werbung in eigener Sache oder den puren Spaß für zwischendurch. All diese Vorlagen können Sie nutzen, wie Sie möchten, Sie sind vom Entwickler Apache OpenOffice komplett freigegeben.

Ausprobieren schadet nichts

Die Vielzahl dieser Vorlagen geht über die Möglichkeit, die kommerzielle Anbieter wie Microsoft mit seiner Microsoft Office-Suite anbieten, weit hinaus. Die Entwickler haben an nahezu alles gedacht. Wer sich bei der Arbeit mit OpenOffice bis dato schwer getan hat, weil die entsprechenden Vorlagen fehlen, sollte sich den hier angebotenen kostenlosen Download auf jeden Fall einmal näher ansehen.

Auf Seite 2 erfahrt ihr alle wichtigen Infos zu den einzelnen OpenOffice-Produkten Writer, Calc und Impress

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu OpenOffice

  • DOCX öffnen: Damit könnt ihr die Dateien bearbeiten

    DOCX öffnen: Damit könnt ihr die Dateien bearbeiten

    Im Rahmen der Weiterentwicklung führte Microsoft ab Word 2007 ein neues Format ein. Wie ihr Dateien im Format DOCX öffnen könnt, entweder mit einem Office-Plugin oder anderen Programmen, erklären wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
  • PDF Formular erstellen: so geht’s mit Word und kostenloser Freeware

    PDF Formular erstellen: so geht’s mit Word und kostenloser Freeware

    Das PDF-Dokumenten-Format ist aus dem heutigen Büro- und PC-Alltag nicht mehr wegzudenken. Für PDF-Dateien spricht vor allem die systemübergreifende Kompatibilität, durch die Dokumente auf verschiedenen Rechnern, Betriebssystemen etc. immer gleich formatiert dargestellt werden.
    Martin Maciej 6
  • Tabellarischer Lebenslauf für ein Bewerbungsschreiben: Word-Vorlage nutzen

    Tabellarischer Lebenslauf für ein Bewerbungsschreiben: Word-Vorlage nutzen

    In ein ordentliches Bewerbungsschreiben gehört ein tabellarischer Lebenslauf. Da ihr einen guten Eindruck machen wollt, soll der schon ordentlich sein und den üblichen Regeln entsprechen. Wir zeigen euch, wie ihr in Word, OpenOffice oder LibreOffice einen Lebenslauf aus einer Vorlage erstellt.
    Marco Kratzenberg
  • Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

    Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

    Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!
    Selim Baykara
  • Plus & Minus in Excel: Mathematische Symbole ohne Formel schreiben

    Plus & Minus in Excel: Mathematische Symbole ohne Formel schreiben

    Tabellenkalkulationsprogramme wie Microsoft Excel werden nicht nur für komplexe mathematische Formeln, sondern viel häufiger auch für einfache Listen genutzt. Wenn man jedoch in einer Zelle ein mathematisches Symbol verwenden möchte, macht das Tabellenprogramm schnell eine Rechnung daraus. Wie ihr Plus, Minus & Co. in Ecxel verwenden könnt, ohne dass das Programm direkt eine Kalkulation startet, zeigen wir euch hier...
    Thomas Kolkmann
  • Word-Alternative: Die 3 besten kostenlosen Textverarbeitungen

    Word-Alternative: Die 3 besten kostenlosen Textverarbeitungen

    Wer nach einer Word-Alternative sucht, braucht dafür nicht mal Geld auszugeben. Wir stellen euch 3 kostenlose, leistungsfähige Schreibprogramme vor, die ihr privat, geschäftlich und in der Uni einsetzen könnt. Als Bonus geben wir euch noch einen Online-Tipp.
    Marco Kratzenberg 2
  • CSV-Dateien richtig in Excel & Co. öffnen – so gehts

    CSV-Dateien richtig in Excel & Co. öffnen – so gehts

    Wenn ihr Daten aus Datenbanken oder Tabellenverarbeitungsprogrammen als CSV-Datei exportiert habt, könnt ihr sie mit Excel, LibreOffice oder OpenOffice öffnen. Wir zeigen, was ihr dabei zu beachten habt, damit die CSV-Daten auch richtig pro Spalte angezeigt werden und ihr kein Text-Wirrwarr seht.
    Robert Schanze 1
  • Telefon-Symbol (✆☎☏) in Word, Mail & Co. nutzen – so geht's

    Telefon-Symbol (✆☎☏) in Word, Mail & Co. nutzen – so geht's

    Egal, ob ihr eure E-Mail-Signatur aufhübschen wollt oder sichergehen möchtet, dass man auch in anderen Sprachen versteht, dass es sich bei der dahinterstehenden Zahlenfolge um eure Telefonnummer handelt. Mit einem Telefon-Symbol könnt ihr die Nummer in Word, Mail & Co. einfach hervorheben. Wie das genau funktioniert und welche Symbole ihr für welche Einsatzzwecke verwenden solltet, zeigen wir euch in folgendem Ratgeber...
    Thomas Kolkmann
  • Comic Sans MS: Die wahrscheinlich meistgehasste Schriftart der Welt

    Comic Sans MS: Die wahrscheinlich meistgehasste Schriftart der Welt

    Wie kann so etwas Unschuldiges wie eine Schriftart eigentlich gehasst werden? Man kann Times New Roman und Arial für langweilig und ausgelutscht halten, aber keine andere Schriftart vermag die Gemüter so zu erhitzen, wie Comic Sans. Wir haben uns deswegen gefragt, was die Hintergrundgeschichte von Comic Sans MS ist, wie die Schriftart im Internet zum Kult wurde und warum die meisten Designer Comic Sans verteufeln.
    Thomas Kolkmann 1
  • Abkürzung "N/A": Bedeutung und Übersetzung

    Abkürzung "N/A": Bedeutung und Übersetzung

    Wer sich öfter Tabellen anschaut, oder selbst welche in Software für Tabellenkalkulation wie Excel, LibreOffice Calc oder ähnlichen Programmen erstellt, wird sicher auch schon über die Abkürzung „N/A“ gestolpert sein. Welche Bedeutung das Kürzel hat, erklären wir euch in folgendem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann
  • Die besten OpenOffice Alternativen – ein Vergleich

    Die besten OpenOffice Alternativen – ein Vergleich

    Nachdem OpenOffice für kleine Updates mittlerweile ein Jahr braucht, suchen die Anwender eine OpenOffice Alternative. Es gibt gleich mehrere OpenOffice Alternativen, die ihr ausprobieren könnt. Wir haben mal verglichen.
    Marco Kratzenberg 1
  • Eckige Klammer: Word, Excel, Browser (Windows-Einsteigertipps)

    Eckige Klammer: Word, Excel, Browser (Windows-Einsteigertipps)

    Eine eckige Klammer in Word, Excel, dem Browser oder jedem anderen Programm unter Windows einzugeben, ist nicht schwer. In diesem Windows-Einsteigertipp verraten wir euch die verschiedenen Möglichkeiten, um eine offene oder geschlossene eckige Klammer zu setzen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link