Solitär: Regeln und Tipps für das Kartenspiel

Martin Maciej

Ganz gleich, ob als Zeitvertreib an einem Computer oder für ein Solo-Spielchen mit echten Karten, Solitär gehört auch 2016 noch zu den beliebtesten Kartenspielen. Falls ihr die Langeweile selber mit einer Runde des Kartenspiels vertreiben wollt oder Solitär gerade erst auf eurem Computer gefunden habt, zeigen wir euch hier die wichtigsten Regeln für Solitär.

Solitär wird von einer Person mit einem normalen Kartendeck, bestehend aus 52 Karten oder 32 Karten, gespielt.

Windows 95-Solitaire auf Android spielen (Video)

Windows 95 auf Android: Solitaire.

So spielt man Solitär: Regeln für ein einfaches Spiel

Die 52 Karten werden auf sieben Kartenstapel verdeckt nebeneinander aufgeteilt. Dabei gilt:

  • Der erste Stapel besteht aus einer Karte.
  • Der zweite Stapel besteht aus zwei Karten
  • Usw.
  • Übrig gebliebene Karten werden verdeckt zur Seite gelegt.

Die jeweils oberste Karte der sieben Stapel wird aufgedeckt und jeweils unten angelegt.

Befindet sich unter den anfangs aufgedeckten Karten bereits ein Ass, wird dieses über eine der sieben Längsreihen gelegt. Im oberen Spielfeldbereich sollten also alle Asse abgelegt werden.

  • Die aufgedeckten Karten werden nun in absteigender Reihenfolge angelegt. Dabei können nur Karten mit unterschiedlichen Farben angelegt werden.
  • Der Wert der Karte, die angelegt wird, muss zudem um eins niedriger sein. Es darf also zum Beispiel eine Kreuz-3 auf ein Herz-4 angehängt werden.
  • Wird eine Karte aus einer Reihe entnommen, wird hier die nächste Karte aufgedeckt.
  • Legt die Karten solange untereinander, bis keine Karte mehr bewegt werden kann.
  • Sind alle Karten einer Reihe aufgebraucht, kann an die leere Stelle ein König, die Karte mit dem höchsten Wert in Solitär, angelegt werden. Im weiteren Spielverlauf kann die Kartenreihe hier mit einer Dame einer anderen Spielfarbe (rot oder schwarz) eröffnet werden.

Solitär: Regeln und Tipps für das Kartenspiel

Kann keine Karte mehr bewegt werden, kommt der noch unberührte Stapel ins Spiel. Je nach Solitär-Variante werden nun eine oder drei Karten aufgedeckt. Im Idealfall können diese Karten nun ebenfalls an die Kartenreihen angefügt werden. Sind alle Karten abgelegt oder geht es mit der aktuellen Hand nicht weiter, wird der Stapel weiter aufgedeckt. Eventuell nicht benutzte Karten werden verdeckt auf einen neuen Haufen gelegt. Mit den neu aufgedeckten Karten gibt es neue Situationen, in denen Karten angelegt und Reihen vervollständigt werden können.

solitar-regeln-shutterstock_321216875

Ziel des Solitär-Spiel ist es, alle Karten in aufsteigender Reihenfolge nach Farben sortiert abzulegen. Die Farbe der Asse muss dabei gleich sein mit der Farbe der niedrigsten, folgenden Karte. Liegt also ein Herz-Ass bereit, muss hier eine Herz-2 gefolgt von einer schwarzen 3, einer roten 4 usw. angelegt werden. Das Solitär-Spiel kann allerdings auch erfolglos beendet werden, wenn der Kartenstapel aufgebraucht wurde, ohne dass sich eine neue Anlegemöglichkeit ergibt.

Bei uns findet ihr auch die Mau-Mau-Regeln. Sollte Solitär bei euch fehlen, zeigen wir euch, wie ihr die Spiele in Windows finden könnt. Zudem zeigen wir euch, wie man Solitär in Windows 10 ohne Werbung spielt.

Bildquellen: Alistair McDonaldHappy Stock Photo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung