DLL-Datei registrieren – so geht's

Robert Schanze

Eine DLL-Datei (Dynamic Link Library) ist eine Programmbibliothek, in der Code und Daten integriert sind. Andere Programme können auf diesen Code zugreifen und damit Funktionen ausführen. In manchen Fällen müsst ihr eine DLL registrieren, damit sie von Windows genutzt werden kann.

DLL-Datei registrieren

Die Anleitung funktioniert für Windows 7, 8 und 10:

  1. Wenn ihr eine DLL-Datei in einer ZIP-Datei heruntergeladen habt, entpackt ihr diese zunächst, beispielsweise mit dem Programm 7-Zip.
  2. Kopiert die DLL-Datei in das Zielverzeichnis. In Windows liegen die meisten DLL-Dateien im Ordner: C:\Windows\System32.
    Ihr könnt sie aber auch ins Installationsverzeichnis des Programms kopieren, das die DLL-Datei benötigt.
  3. Ist die Datei bereits vorhanden, könnt ihr sie ersetzen. Wir empfehlen, vorher von der ursprünglichen Datei eine Sicherungskopie anzulegen.
  4. Öffnet die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten, indem ihr das Startmenü öffnet, cmd eintippt und bei gedrückter Strg- und Shift-Taste auf das Suchergebnis klickt.
  5. Wenn eure DLL-Datei etwa Beispiel.dll heißt, tippt ihr nun folgenden Befehl ein und bestätigt mit der Eingabetaste:
    regsvr32 C:\Windows\System32\Beispiel.dll

Wenn eure DLL-Datei woanders gespeichert ist, etwa in einem Programmverzeichnis, müsst ihr den Speicherpfad entsprechend daran anpassen.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung