Tomorrowland 2018 im Stream: Live-Übertragung vom Festival heute

Martin Maciej

Die EDM-Welt blickt auch an diesem Wochenende wieder gespannt und wehmütig nach Belgien. Im kleinen Örtchen Boom steigt von Freitag, den 27. Juli, bis Sonntag, den 29. Juli, der zweite Teil des Tomorrowland-Festivals. Wer den Weg nicht nach Belgien geschafft hat, kann beim Tomorrowland 2018 im Live-Stream online zuschauen.

Wie bereits im vergangenen Jahr wird das Festival auch 2018 an zwei Wochenenden ausgetragen. Am letzten Freitag startete das Festival für Electro-Musik, heute geht es mit den Live-Acts und DJs weiter. Wollt ihr einen Hauch der Festivalstimmung ins Wohnzimmer bringen, könnt ihr an diesem Wochenende zum Tomorrowland im Live-Stream einschalten. Der Live-Stream zu Tomorrowland kann kostenlos auf der Festival-Webseite abgerufen werden. Dort finden sich die Sets auch im Anschluss als Wiederholung zum Abruf. Los geht es am Freitag, um 16:50 Uhr mit Slushii. Zu den Highlights am Freitag gehören die Auftritte von Hardwell und Armin van Buuren.

Zu den Tomorrowland 2018 Acts und Streams *

Tomorrowland 2018: Übertragung im Live-Stream kostenlos ansehen

Ganze 360.000 Tickets gingen für beide Festival-Wochenenden in den Vorverkauf. Binnen einer Stunde war das ganze Kontingent ausgeschöpft, so dass es hieß „ausverkauft!“. Zahlreiche EDM-Fans müssen demnach an den kommenden beiden Wochenenden auf einen Besuch verzichten, können aber zumindest am Browser oder am Smartphone bzw. Tablet bei zahlreichen Acts im Stream einschalten. Musikfans klnnen unter anderem den Sounds von Armin van Buuren, Solomun, Tieso oder Hardwell lauschen. Einschalten könnt ihr bei den Live-Übertragungen von Tomorrowland im Stream auf der Festival-Webseite. Auch im offiziellen Channel bei YouTube sind zahlreiche Acts zu sehen. Dort könnt ihr euch mit dem offiziellen Trailer auf die Veranstaltung 2018 vorbereiten und viele Auftritte aus dem vergangenen Jahr noch einmal ansehen.

Auf der offiziellen Festival-Webseite kann man den Zeitplan für alle Acts vom Tomorrowland 2018 einsehen. Bei vier Channels könnt ihr einschalten. Auf dem Tomorrowland-Zeitplan stehen heute und in den kommenden Tagen:

Mainstage-Timetable Live – Channel 1

  • 16:50 Uhr: Slushii
  • 17:50 Uhr: Cherry Moon Trax
  • 18:50 Uhr: Henri PFR
  • 19:50 Uhr: Kölsch
  • 20:50 Uhr: W&W
  • 21:50 Uhr: Tiesto
  • 23:50 Uhr: Hardwell

Timetable A State of Trance Channel 2

  • 16:50 Uhr: David Gravell
  • 17:30 Uhr: Vini Vici
  • 18:30 Uhr: Cosmic Gate
  • 19:30 Uhr: Armin van Buuren
  • 22:00 Uhr: Andrew Rayell
  • 23:00 Uhr: Ben Nicky
  • 00:00 Uhr: Mario

Timetable Pryda Channel 3

  • 17:00 Uhr: Dubfire
  • 19:00 Uhr: Sasha
  • 21:00 Uhr: Adam Beyer

Timetable Organ of Harmony Channel 4

  • 17:00 Uhr: Klingande (live)
  • 18:15 Uhr Coely (live)
  • 20:45 Uhr: Push (live)
  • 22:15 Uhr: The Bloody Beetroots (live)

Tomorrowland 2018 im Livestream am Samstag (28. Juli)

Mainstage-Timetable Live – Channel 1

  • 16:50 Uhr: Bassjackers
  • 17:50 Uhr: Sunnery James & Ryan Marciano
  • 18:50 Uhr: Nervo
  • 19:50 Uhr: Don Diablo
  • 20:50 Uhr: Afrojack
  • 21:50 Uhr: Armin van Buuren
  • 23:10 Uhr: Dimitri Vegas & Like Mike
  • 23:50 Uhr: Above & Beyond

Timetable Freedom Stage Channel 2

  • 17:00 Uhr: Otto Knows
  • 18:00 Uhr: Salvatore Ganaci
  • 19:00 Uhr: Sebastian Ingrosso
  • 20:00 Uhr: Alesso
  • 23:30 Uhr: Fatboy Slim

Timetable, Q-Dance, Channel 3

  • 17:00 Uhr: Bass Modulators
  • 18:00 Uhr: Code Black
  • 19:00 Uhr: Noisecontrollers
  • 20:00 Uhr: Psyko Punkz
  • 21:00 Uhr: Frequencerz
  • 22:00 Uhr: B-Front
  • 23:00 Uhr: Partyraiser

Timetable Lost Frequencies & Friends, Channel 4

  • 17:00 Uhr: EDX
  • 18:00 Uhr: Zonderling
  • 19:00 Uhr: Ofenbach
  • 20:00 Uhr: Nora En Pure
  • 21:15 Uhr: Lost Frequencies
  • 22:30 Uhr: Armand van Helden

Tomorrowland 2018 im Livestream am Sonntag (29. Juli)

Mainstage-Timetable Live – Channel 1

  • 16:50 Uhr: Ummet Ozcan
  • 17:50 Uhr: Metafo4r
  • 18:50 Uhr: Robin Schulz
  • 19:50 Uhr: Solomun
  • 20:50 Uhr: Steve Angello
  • 21:50 Uhr: David Guetta
  • 22:50 Uhr: Martin Garrix

Timetable Coone and the Gang Channel 2

  • 17:00 Uhr: Wildstylez
  • 18:00 Uhr: Coone
  • 19:00 Uhr: Pablo Discobar
  • 19:30 Uhr: Darren Styles
  • 20:15 Uhr: Zatox
  • 21:15 Uhr: Coone vs: Hard Driver
  • 22:15 Uhr: Gunz For Hire

Timetable Atmosphere Channel 3

  • 16:50 Uhr: Boris Brejcha
  • 21:00 Uhr: Richie Hawtin
  • 22:30 Uhr: Nina Kraviz

Timetable Smash The House Channel 4

  • 17:00 Uhr: Mattn
  • 18:00 Uhr: Bassjackers
  • 19:00 Uhr: Nicky Romero
  • 20:00 Uhr: KSHMR
  • 21:00 Uhr: Steve Aoki
  • 22:00 Uhr: Dimitri Vegas & Like Mike
  • 23:30 Uhr: 3 Are Legend

2018 läuft das Festival unter dem Motto „Story of Planaxis“. Auch in diesem Jahr werden die Bühnen dem Motto wieder angepasst. Dieses Mal darf man sich auf viele Unterwasserelemente und Seen freuen. Im Stream könnt ihr das Szenario ebenfalls bewundern. Am kommenden Wochenende geht die Veranstaltung vom 27. Juli bis zum 29. Juli weiter.

So sah es bei Alesso im letzten Jahr aus:

Angekündigt sind parallele Live-Streams an sechs Tagen von vier verschiedenen Bühnen.

 

Tomorrowland 2018 an diesem Wochenende

In den Teasern und Streams zum diesjährigen Festival könnt ihr euch einen Eindruck vom Tomorrowland-Setting verschaffen. Auch bei den Live-Streams wird es sicherlich den einen oder anderen Blick auf die verschiedenen Bühnen geben.

Leider wird es in diesem Jahr keinen Unite-Ableger des Tomorrowlands geben. In Deutschland fand die Veranstaltung wie bereits im Vorjahrin der Gelsenkirchener Veltins-Arena statt. Die Besucher konnten per Live-Schaltung beim Tomorrowland in Belgien mittanzen. Zudem gab es natürlich eine eigene Bühne mit DJ-Sets. 2018 verzichtet Tomorrowland Unite auf einen Halt in Deutschland, wird aber in sieben anderen Ländern weitergeführt: Italien, Abu Dhabi, Libanon, Malta, Spanien und Taiwan. Warum das Tomorrowland in Deutschland 2018 ausgelassen wird, gaben die Veranstalter nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link