Rich Communication: Was ist das und wie wird es aktiviert?

Marco Kratzenberg

Rich Communication oder vollständig „Rich Communication Services“ (RCS) ist keine spezielle Handy-App, sondern in erster Linie ein Mobilfunkstandard zur Nachrichtenübertragung, der von Mobilfunk-Providern angeboten wird. Er ist als Konkurrent zu Messengern wie WhatsApp gedacht.

Ob ihr Rich Communication nutzen könnt, hängt von eurem Mobilfunk-Anbieter sowie von eurem Smartphone-Hersteller ab. Hier erfahrt ihr, welche Anbieter und Handys den Dienst anbieten und womit ihr ihn nutzen könnt.

Diese Messenger funktionieren ohne Handy-Nummer:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Messenger ohne Handynummer: 7 alternative Chat-Apps (Android & iOS).

Welche Handys und Anbieter unterstützen Rich Communication?

Rich Communication kann bei manchen Geräten als Ersatz für die Standard-SMS-App aktiviert werden. Dadurch wird die SMS um weitere Fähigkeiten erweitert. Dazu zählen unter anderem Video-Anrufe, das Versenden von Bildern und Videos, Gruppenchats sowie Sprachnachrichten.

Ich könnt davon ausgehen, dass Rich Communication bei allen Anbietern funktioniert. Einige von ihnen bieten sogar spezielle Apps zu diesem Zweck an. Diese Apps könnt ihr nutzen, wenn euch die gängigen Messenger wie WhatsApp nicht gefallen. Ein Beispiel ist die App der Telekom, die es für Android und iOS gibt.

Mehrere Hersteller haben den Dienst in ihre Smartphones integriert und unterstützen ihn mit eigenen Apps, die aber systemübergreifend arbeiten. Dazu gehören unter anderem Samsung, Sony, HTC, LG, Nokia, ZTE und Huawei. Im Grunde geht es dabei einerseits um die Integration des Mobilfunkstandards und andererseits darum, ihn notfalls auch ausschalten zu können.

So könnt ihr Rich Communication aktivieren oder deaktivieren

Häufig ist der Rich Communication Service bei Smartphones ab Werk deaktiviert und als Nachrichten-App ist eine „normale SMS-Anwendung“ voreingestellt. Gleichzeitig werdet ihr immer wieder darauf hingewiesen, doch bitte „Erweiterte Anrufe und Nachrichten“ zu aktivieren. Damit ist in diesem Fall Rich Communication gemeint.

So könnt ihr Rich Communication jederzeit selbst aktivieren oder deaktivieren:

  1. Öffnet die Standard-Nachrichten App.
  2. Tippt dort rechts oben auf das Menü-Icon mit den 3 Punkten ().
  3. Tippt auf den Menüpunkt „Chat-Einstellungen“.
  4. Dort seht ihr oben die Abteilung „Erweiterte Anrufe und Nachrichten“. Wenn ihr darauf tippt, habt ihr die Möglichkeit, Rich Communication aus- oder anzuschalten.

Ihr findet diesen Menüpunkt auch in den Standard-Einstellungen von Android unter „Verbindungen > Weitere Verbindungseinstellungen“.

Falls ihr sie noch nicht habt, könnt ihr hier die Rich-Communication-App „Android Messages“ downloaden:

Messages
Entwickler:
WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Damit ist erst einmal nur der Rich-Communication-Dienst aktiviert. In der Regel werdet ihr nun entweder eine RCS-App des Herstellers oder eine App des Mobilfunk-Providers nutzen müssen, um die Features von Rich Communication überhaupt nutzen zu können. Eine solche App ist beispielsweise „Messages“ für Android. Dort könnt ihr auch einstellen, dass diese Rich-Communication-App nun als Standard-App für SMS verwendet wird. Ihr könnt das aber auch trennen und weiterhin SMS auf die alte Art versenden, während ihr für alle anderen Messenger-Dienste RCS nutzt.

Ende 2017 ist die gute alte SMS so gut wie tot – oder etwa doch nicht?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link