Cookies deaktivieren – (Internet Explorer, Chrome, Firefox)

Robert Schanze

Ihr könnt Cookies im Internet Explorer, Chrome und Firefox deaktivieren. Das gleiche gilt für Drittanbieter-Cookies. Hier erfahrt ihr, wie das funktioniert.

Cookies deaktivieren im Internet Explorer

  1. Klickt im Internet Explorer oben rechts auf das Zahnrad-Symbol und wählt Internetoptionen aus.
  2. Wählt den Reiter Datenschutz aus und klickt unter der Rubrik „Einstellungen“ auf den Button Erweitert.
  3. Im kleinen Fenster setzt ihr unter Cookies von Erstanbietern und Cookies von Drittanbietern die Optionen auf Blocken.
  4. Entfernt auch das Häkchen bei Sitzungscookies, wenn ihr nicht wollt, dass ihr webseitenübergreifend verfolgt werdet – siehe auch: Was sind Cookies?

Cookies in Chrome deaktivieren

  1. Fügt in die Adressleiste von Chrome chrome://settings/content ein und bestätigt.
  2. Klickt auf den obigen Eintrag Cookies.
  3. Stellt die Schalter bei Blockiert und Drittanbieter-Cookies blockieren auf AUS.

Alternativ könnt ihr darunter bestimmen, ob Cookies nur von bestimmen Webseiten blockiert, gelöscht oder zugelassen werden sollen.

Cookies in Firefox deaktivieren

  1. Gebt in die Adresszeile about:preferences#privacy ein und bestätigt mit Enter.
  2. Bei Chronik wählt ihr im Drowpdown-Menü nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen aus.
  3. Darunter entfernt ihr das Häkchen bei Cookies akzeptieren.

Tipp: Cookies aktivieren in Firefox, Chrome und Safari

Welchen Browser benutzt ihr?

Welchen Browser benutzt ihr aktuell auf dem PC & Smartphone?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Videos bieten Unterhaltung für ein ganzes Leben, aber manche Filme sind einfach nicht für Kinder geeignet. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube den „eingeschränkten Modus“. Diese „YouTube-Kindersicherung“ könnt ihr aktivieren, um Kindern einen einigermaßen sicheren Zugang zu gewähren. Doch Vorsicht – das ist leicht zu umgehen!
    Marco Kratzenberg
  • FileZilla

    FileZilla

    Der FileZilla Download ist ein FTP-Client, der für Windows, Mac OS und Linux verfügbar ist. Das kostenlose FTP-Programm verwaltet beliebig viele FTP-Zugänge und kann abgebrochene Transfers fortsetzen.
    Matthias Großkämper 2
  • PuTTY Portable

    PuTTY Portable

    Der PuTTY Portable Download verschafft euch die portable Ausgabe des SSH– und Telnet-Clients PuTTY, welcher es euch ermöglicht, sichere und verschlüsselte Verbindungen zwischen zwei Rechnern herzustellen.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link