Cookies deaktivieren – (Internet Explorer, Chrome, Firefox)

Robert Schanze

Ihr könnt Cookies im Internet Explorer, Chrome und Firefox deaktivieren. Das gleiche gilt für Drittanbieter-Cookies. Hier erfahrt ihr, wie das funktioniert.

Cookies deaktivieren im Internet Explorer

  1. Klickt im Internet Explorer oben rechts auf das Zahnrad-Symbol und wählt Internetoptionen aus.
  2. Wählt den Reiter Datenschutz aus und klickt unter der Rubrik „Einstellungen“ auf den Button Erweitert.
  3. Im kleinen Fenster setzt ihr unter Cookies von Erstanbietern und Cookies von Drittanbietern die Optionen auf Blocken.
  4. Entfernt auch das Häkchen bei Sitzungscookies, wenn ihr nicht wollt, dass ihr webseitenübergreifend verfolgt werdet – siehe auch: Was sind Cookies?

Cookies in Chrome deaktivieren

  1. Fügt in die Adressleiste von Chrome chrome://settings/content ein und bestätigt.
  2. Klickt auf den obigen Eintrag Cookies.
  3. Stellt die Schalter bei Blockiert und Drittanbieter-Cookies blockieren auf AUS.

Alternativ könnt ihr darunter bestimmen, ob Cookies nur von bestimmen Webseiten blockiert, gelöscht oder zugelassen werden sollen.

Cookies in Firefox deaktivieren

  1. Gebt in die Adresszeile about:preferences#privacy ein und bestätigt mit Enter.
  2. Bei Chronik wählt ihr im Drowpdown-Menü nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen aus.
  3. Darunter entfernt ihr das Häkchen bei Cookies akzeptieren.

Tipp: Cookies aktivieren in Firefox, Chrome und Safari

Welchen Browser benutzt ihr?

Welchen Browser benutzt ihr aktuell auf dem PC & Smartphone?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Photoshop ohne Abo geht das? Ja und Nein

    Photoshop ohne Abo geht das? Ja und Nein

    Adobe hat irgendwann beschlossen, das gesamte Software-Angebot auf Online-Abos umzustellen – das passt nicht Jedem! Ob und wie ihr Photoshop ohne Abo kaufen könnt, erklären wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
  • iOS 13

    iOS 13

    Das kommende Betriebssystem für iPhone und iPads ist iOS 13. Den Nachfolger von iOS 12 wird Apple voraussichtlich im Juni auf der WWDC vorstellen und im September veröffentlichen. Spannend dürfte das System vor allem für iPad-Besitzer sein.
    Sebastian Trepesch
  • PDF-XChange Editor

    PDF-XChange Editor

    Bis jetzt galt der PDF-XChange Viewer als eines unserer Lieblingsprogramme zum Betrachten und Nachbearbeiten von PDF-Dateien. Doch der PDF-XChange Editor aus dem gleichen Haus ist ein mehr als würdiger Nachfolger!
    Marco Kratzenberg 2
* gesponsorter Link