Google Chrome

Marvin Basse 2

Google Chrome ist ein schlanker und leicht bedienbarer Webbrowser, der eine hohe Geschwindigkeit beim Surfen bietet und unter anderem deshalb eine echte Alternative zu Mozilla Firefox und Internet Explorer darstellt.

Hinweis: Google Chrome für Windows ist als 64- und 32-Bit-Installationsversion erhältlich. Google Chrome 64-Bit und Google Chrome 32-Bit können jeweils über die Downloadbuttons oben oder zur Seite heruntergeladen werden.

Daneben gibt es die Vorabversionen Google Chrome Beta und Google Chrome Canary:

Download Chrome Beta * Download Chrome Canary *

Google Chrome für Mac ist ebenfalls erhältlich:

Download Chrome für Mac *

Darüber hinaus ist Google Chrome als App für Android und iOS verfügbar:

Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Google Chrome
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Für Android ist Google Chrome auch als Beta-Variante erhältlich:

Chrome Beta
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Mit dem Google Chrome Download bekommt ihr einen Browser, der alle modernen Features eines solchen, wie etwa Tabs und Phishing-Filter, mitbringt. Über die Profil-Funktion könnt ihr außerdem individuelle Einstellungen, wie zum Beispiel unterschiedliche Proxys, speichern - diese Möglichkeit ist gerade auf Notebooks, die in verschiedenen Netzwerken online gehen, nützlich.

Video: Top Erweiterungen für Google Chrome

TOP 5 Chrome Erweiterungen.

Vorteile von Google Chrome gegenüber anderen Browsern

Der Google Chrome Download bietet mit seinen Funktionen in mancher Hinsicht deutliche Vorteile gegenüber den anderen erhältlichen Browsern. Für jeden Tab wird ein eigener Prozess gestartet. Dies hat zur Folge, dass der Absturz eines solchen nicht gleich alle in Google Chrome geöffneten Seiten mit in den Abgrund reißt.

In unserer Bilderstrecke stellen wir euch 5 versteckte Features von Google Chrome vor:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Google Chrome: 5 versteckte Browser-Features, die euch das Leben leichter machen.

Die Formularfunktion vom Google Browser kann automatisch Felder mit vordefinierten Inhalten wie zum Beispiel Name und E-Mail-Adresse befüllen. Das spart Tipparbeit und vermindert außerdem die Häufigkeit von Eingabefehlern. Der Vollbildmodus von Google Chrome zeigt Webseiten bildschirmfüllend an. Diese Option ist besonders vorteilhaft, wenn Webseiten mit dem Browser durch einen Beamer visualisiert werden sollen.

Google Chrome bietet auch einen Synchronisierungsdienst für die Browser-History (besuchte Seiten) sowie Bookmarks (Lesezeichen). Auf diese Weise werden vorhandene Bookmarks und Historys auf verschiedenen Rechnern miteinander abgeglichen. Für die Nutzung dieses Dienstes ist jedoch ein Benutzerkonto bei Google notwendig. Außerdem kann der Google Chrome Download mit Erweiterungen durch weitere Funktionen bereichert werden. User können weiterhin auch die Google Chrome Startseite individuell anpassen oder den Google Chrome Verlauf löschen.

In unserer Bilderstrecke zeigen wir euch, wie ihr Google-Chrome-Erweiterungen installieren, deaktivieren und löschen könnt:

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Google-Chrome-Erweiterungen installieren, deaktivieren, löschen.

In unserem Tutorial zeigen wir, wie einfach man Google Chrome installieren kann und auftretende Problemen bei der Google Chrome Installation entgegenwirken kann. Außerdem gibt es eine Anleitung zum Google Chrome Update. Benchmark-Ergebnisse kann man unserem ausführlichen Chrome Test entnehmen. In weiteren HowTos zeigen wir, wie man andere Funktionen von Googles Browser enthüllt.

Umfrage zur Datensicherheit im Internet

Wie geht ihr mit euren Daten um? Ist euch alles egal, solang es funktioniert oder findet ihr Datenschutz und Anonymität im Internet wichtig? Was wäre, wenn jeder Schritt von euch, jeder Kommentar im Internet zurückverfolgbar wäre? Was würde mit der Meinungsfreiheit passieren? Verratet uns eure Meinung zum Datenschutz und Internet.

Google Chrome darf nicht verwechselt werden mit dem ebenfalls von Google entwickelten Chrome OS, einem Linux-Betriebssystem für Netbooks.

Zum Thema: Google als Startseite in Google Chrome, Firefox und Internet Explorer

Fazit: Schlank, sicher, vor allem jedoch unvergleichlich schnell: Googles Chrome Download bietet allerhöchsten Surf-Komfort.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Google Chrome

  • Microsoft knickt ein – zum Wohle der Nutzer

    Microsoft knickt ein – zum Wohle der Nutzer

    Microsoft hat angekündigt, mit einem Update von Office 365 Pro einfach mal Google als Standardsuche aus dem Chrome-Browser zu entfernen. Wer das Paket nutzt, der bekommt automatisch eine Chrome-Erweiterung installiert, die Bing zum neuen Standard macht. Nun macht der Konzern einen Rückzieher
    Simon Stich 2
  • Chrome: Microsoft greift Google unter die Arme

    Chrome: Microsoft greift Google unter die Arme

    Dass selbst große Unternehmen nicht immer gegen- sondern auch miteinander arbeiten können, zeigt sich in der Kooperation zwischen Google und Microsoft. Der Windows-Hersteller hilft dem Megakonzern dabei, dem Chrome-Browser eine neue praktische Funktion zu verpassen. 
    Robert Kohlick
  • Google Chrome: So soll das Surfen in Zukunft entspannter werden

    Google Chrome: So soll das Surfen in Zukunft entspannter werden

    Seit einigen Jahren ist in allen aktuellen Web-Browsern ein auf den ersten Blick hilfreiches Feature zu finden, welches sich im Alltag mittlerweile jedoch häufig als eher störend erweist. Um das Surfen entspannter zu machen, will Google nun den eigenen Browser weiter optimieren.
    Holger Eilhard 2
  • Chrome: Ganze URL mit Protokoll (https) und Sub-Domain (www) anzeigen lassen

    Chrome: Ganze URL mit Protokoll (https) und Sub-Domain (www) anzeigen lassen

    Google hat erneut an der Adresszeile ihres Chrome-Browsers herumgedoktert und blendet nun standardmäßig die Protokolle „http“ und „https“ sowie die Sub-Domain „www“ aus. Auch wenn die meisten Menschen diese nicht mehr eingeben, um auf eine Webseite zu gelangen, kann es in einigen Situationen hilfreich sein, diese weiterhin zu sehen. GIGA zeigt euch, wie ihr in Chrome in der Adressleiste wieder die komplette URL angezeigt...
    Thomas Kolkmann
  • Google Chrome: Wallpaper für den Browser installieren, so gehts

    Google Chrome: Wallpaper für den Browser installieren, so gehts

    Wallpaper für den Schreibtischhintergrund? Das kennt jeder. Ein wechselndes Hintergrundbild für den Browser? Das ist schon exotischer. Ich habe für euch zwei Erweiterungen, mit denen ihr entweder die Welt von oben kennen lernen oder Kunstwerke genießen könnt.
    Sebastian Trepesch
  • NoScript für Google Chrome downloaden – Original und Alternative

    NoScript für Google Chrome downloaden – Original und Alternative

    Nachdem das Plugin sich unter Firefox eine Fangemeinde geschaffen hat, gibt es NoScript auch für Google Chrome. Direkt nach der Installation lässt Chrome alle JavaScript-Befehle auf den besuchten Webseiten zu. Jetzt bekommt ihr endlich die Kontrolle, welche Seite ihre Skripte ausführen darf.
    Marco Kratzenberg 1
  • Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Im Browser Google Chrome könnt ihr ein Dark Theme aktivieren, wodurch Menüleisten und Webseiten dunkel und in Schwarz angezeigt werden. Auch könnt ihr Webseiten mit hellem Text auf dunklem Hintergrund anzeigen lassen, damit sie abends am Bildschirm nicht so grell wirken. Wir zeigen, wie das geht.
    Robert Schanze 1
* Werbung