Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Chrome: Screenshots von ganzer Seite machen

Chrome: Screenshots von ganzer Seite machen

© Prostock-Studio / iStock
Anzeige

Im Browser Google Chrome lassen sich interessante Inhalte auf Webseiten durch Screenshots für die Ewigkeit festhalten. Doch wie kann man einen Screenshot einer ganzen Seite in Google Chrome erstellen?

Screenshots einer Webseite lassen sich ganz einfach über eine Tastenkombination, zum Beispiel mit dem „Snipping Tool“ erstellen. Doch bei scrollbaren Inhalten kommen die Werkzeuge an ihre Grenzen. Konnte man Screenshots ganzer Seiten lange Zeit nur mit Google-Chrome-Addons erstellen, soll es in Kürze auch direkt im Browser eine entsprechende Funktion geben. Schon jetzt lässt sich ein Screenshot-Tool direkt in Google Chrome aktivieren.

Anzeige

Screenshot von ganzen Seiten in Chrome erstellen (Desktop)

Google macht es unnötig schwer, größere Bildbereiche im Chrome-Browser in einem Screenshot festzuhalten. Wollt ihr derzeit eine komplette Seite in einem Bild speichern, geht so vor:

  1. Steuert zunächst die Webseite an, die ihr in einem Bild festhalten möchtet.
  2. Drückt die F12-Taste auf der Tastatur. Die Entwickler-Tools öffnen sich so.
  3. Tippt in dem neuen Bereich auf die drei Punkte.
  4. Wählt die Option „Befehl ausführen“.
  5. Anschließend schreibt ihr screen in das Eingabefeld.
  6. Es werden einige dazugehörige Funktionen angezeigt. Nehmt die Option „Capture Full Size Screenshot“.
  7. Der gesamte Inhalte des geöffneten Tabs wird in einer PNG-Datei gespeichert. Keine Sorge, das Fenster mit den Entwickleroptionen wird dabei nicht mitgespeichert.
  8. Den fertigen Screenshot findet ihr im Standard-Download-Ordner des Chrome-Browsers.
Anzeige

In der Chrome-App auf dem Android-Smartphone müsst ihr diesen Umweg nicht nehmen. Hier greift ihr einfach auf die „Scrolling Screenshot“-Funktion zurück.

Screenshots unter Android: So funktioniert es Abonniere uns
auf YouTube

 

Anzeige

In Google Chrome einen Screenshot manuell erstellen

Normale Screenshots vom sichtbaren Bildschirmbereich in Google Chrome lassen sich ganz einfach über die Tastenkombination „Alt“+ „Druck“ erstellen. Nach dem gleichzeitigen Betätigen der beiden Tasten befindet sich das Bild in der Zwischenablage von Windows. Anschließend öffnet man ein beliebiges Bildbearbeitungsprogramm, in welchem man das Bild aus der Zwischenablage einfügt. Hier lässt sich das Bild weiter zurechtschneiden und bearbeiten. Möchte man längere Webseiten abbilden, kann man zunächst von allen Abschnitten einzelne Screenshots erstellen und diese dann in Handarbeit im Bildbearbeitungsprogramm zusammenfügen. Alternativ verkleinert ihr die Ansicht in Chrome, indem ihr die Tasten „Strg“ und „-“ drückt oder bei gedrückter „Strg“-Taste mit dem Mausrad herauszoomt. So könnt ihr ebenfalls einen größeren Ausschnitt einer Webseite in einem Bild speichern. Beachtet aber, dass der Inhalt bei besonders langen Seiten dadurch unscharf werden kann.

Anzeige

Screenshots in Google Chrome mit Hilfe von Erweiterungen

Screenshots lassen sich auch über bestimmte Erweiterungen aus dem Google Chrome Web Store erstellen. Ruft dazu einfach den Webstore auf und sucht im Suchfenster in der linken oberen Ecke nach „Screenshot“. Nun werden einige Erweiterungen für Google Chrome angezeigt, die schnell und einfach Screenshots von Webseiten in Google Chrome erstellen können. Hierfür eignen sich zum Beispiel folgende Add-ons:

GoFullPage - Full Page Screen Capture

GoFullPage - Full Page Screen Capture

Screenshot Capture

Screenshot Capture

Vorteil bei der Verwendung von Erweiterung gegenüber der manuellen Erstellung von Screenshots ist der größere Aktionsspielraum der Bilder. Während man bei selbst erstellten Screenshots nur den aktuellen Bildausschnitt aus Google Chrome erfassen kann, können Screenshot-Erweiterungen auch gesamte Webseiten abfotografieren, sogar Bereiche, die aktuell nicht sichtbar sind. Dabei kann man bei den Erweiterungen auch frei entscheiden, ob die Screenshots lokal auf der Festplatte gespeichert oder über einen Upload online abgelegt werden sollen. Langfristig sollte man aber auch die direkt im Browser integrierte Funktion setzen, sobald sie freigeschaltet ist, da Erweiterungen zusätzliche Ressourcen wie Speicherplatz und Arbeitsspeicher benötigen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige