Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone 16: Design nimmt langsam Formen bei Apple an

iPhone 16: Design nimmt langsam Formen bei Apple an

Farbig dürfte es auch wieder beim iPhone 16 zugehen. (© GIGA)

Bevor ein neues Apple-Handy erscheint, gibt es mehrere Stufen der Design-Entwicklung. Auch beim iPhone 16 ist das so, wie ein aktueller Bericht nebst dazugehörigen Entwürfen bestätigt. Es scheint ganz so, als könnte Apple sich nicht entscheiden, dennoch nimmt das Smartphone langsam, aber sicher Formen an.

 
Apple
Facts 

Wie wird das neue iPhone 16 aussehen? Erste Antworten darauf geben die Kollegen von MacRumors. Die visualisieren den aktuellen Stand der Entwicklung des regulären Standardmodells (Quelle: MacRumors). Wichtig zu wissen: Die Informationen beziehen sich auf ein sehr frühes Stadium des Designprozesses.

Anzeige

iPhone 16: Apples verschiedene Designs im Vergleich

Apple arbeitet an unterschiedlichen Entwürfen des iPhone 16. (Bildquelle: MacRumors)

Apple experimentiert derzeit noch mit unterschiedlichen Varianten und Hardware-Konfigurationen und hat sich noch nicht endgültig entschieden, dennoch teilen die drei gezeigten Entwürfe auch Gemeinsamkeiten. So herrscht Einigkeit darüber, dass das iPhone ein vertikales Kamera-Layout erhält und auch der aktuell auf die Pro-Modelle beschränkte Action Button findet sich bei allen Konzepten wieder.

Anzeige
Zwei Ansätze für den neuen Kamerabuckel stehen zur Auswahl. (Bildquelle: MacRumors)

Das erste Modell des iPhone 16 präsentiert sich in einem Tastendesign mit einen Action Button, einer einheitlichen Lautstärketaste und einem Kamerabuckel im Stil des iPhone X. Das Design weckt aufgrund des klassischen Kamera-Layouts einige Retro-Gefühle in uns.

Sich unterscheidende Tasten-Designs. (Bildquelle: MacRumors)

Das zweite Modell in Pink behält den Kamerabuckel im Stil des iPhone 12 bei, bei dem bereits die beiden Linsen entsprechend übereinander angeordnet sind. Weiter verfügt dieser Prototyp über einen Action Button und separate, rein mechanische Lautstärketasten.

Anzeige

Ein Favorit ist darunter

Dann gibt es noch eine dritte Variante in Mitternacht-Schwarz. Der Kamerabuckel entspricht der Variante in Pink, allerdings kommt an dieser Stelle ein größerer Action Button und auch der ominöse Capture Button zum Einsatz. Über eine solche „Aufnahmetaste“ wird neuerlich spekuliert. Über deren Einsatzzweck ist offiziell nichts bekannt, allerdings lassen Name und Position vermuten, dass mit der Taste Foto- und Videoaufnahmen komfortabel ausgelöst werden können.

Rechts im Bild beim schwarzen Modell zu sehen ist der neue Capture Button. (Bildquelle: MacRumors)

Bei der Vorderseite unterscheiden sich die Design-Prototypen nicht vom aktuellen iPhone 15 und die bereits bekannte „Dynamic Island“ wird auch beim iPhone 16 anzutreffen sein.

Noch ist nicht klar, für welches Design sich Apple am Ende entscheiden wird. Die Kollegen von MacRumors wetten derzeit auf das schwarze Modell und sehen diese Form als wahrscheinlichste an.

Alle bisherigen Gerüchte zum iPhone 16, iPhone 16 Plus, iPhone 16 Pro und iPhone 16 Pro Max:

Entsprechend lassen sich bereits jetzt drei nennenswerte Design-Änderungen sowohl für das iPhone 16 als auch das iPhone 16 Plus festhalten:

  • vertikale Kameraanordnung, ähnlich wie beim iPhone 12
  • neue kapazitive Aufnahmetaste (Sensor-Technik statt Mechanik)
  • kapazitive Aktionstaste (Sensor-Technik statt Mechanik)

Die Existenz dieser drei unterschiedlichen Design-Prototypen beweist, dass sich Apple derzeit noch nicht festlegen will oder kann. Entsprechend könnten bis zur Finalisierung noch immer Änderungen vorgenommen werden. Einen ersten Eindruck können wir uns immerhin aber schon jetzt machen.

Anzeige