Wie viel Megabyte (MB) sind ein Gigabyte (GB)? Die einen sprechen von 1.000, die anderen von 1.024 – aber woher kommt die Differenz und was stimmt nun wirklich? Wir versuchen euch das „Mysterium“ hier etwas aufzudröseln.

 
Gaming-PC
Facts 

Ein Byte besteht aus 8 Bit – da sind sich alle einig. Bei der Frage, wie viel Megabyte ein Gigabyte, wie viel Kilobyte ein Megabyte oder wie viel Gigabyte ein Terabyte sind – gehen die Meinungen jedoch auseinander. Das Ganze hat eine relativ einfache Erklärung.

Die einfache Antwort

Für alle diejenigen, die keine lange Erläuterung, sondern einfach nur die Antwort brauchen:

1.000 MB = 1 GB

Wie viel MB sind ein GB – 1.000 oder 1.024?

Was sind Kilobyte, Megabit und Gibibyte? Dateigrößen & Geschwindigkeiten - TECHfacts #2 Abonniere uns
auf YouTube

Den Umstand, dass nach wie vor viele Menschen der Überzeugung sind, dass 1.024 Megabyte ein Gigabyte ergeben, haben wir vor allem der Tastsache zu verdanken, dass Maschinen und Menschen unterschiedlich rechnen und es bis 1996 einfach keine passenden Präfixe gab, die diesen Unterschied klargemacht haben.

Die Präfixe Kilo, Mega, Giga, Tera und so weiter stammen nämlich aus dem Dezimalsystem, also dem gewöhnlichen Zehnersystem. Dabei steht Kilo beispielsweise für 1.000 beziehungsweise der Zehnerpotenz 10³, Mega steht für 1 Million (10⁶) und Giga für 1 Milliarde (10⁹). Das Problem hierbei: Der Computer rechnet nicht in Zehnerpotenzen (10ⁿ), sondern binär – also in Zweierpotenzen (2ⁿ). So ergibt 2¹⁰ Byte beispielsweise 1.024 Byte.

Bis 1996 gab es jedoch keine passenden Binär-Vorsätze, weswegen man einfach die Präfixe des Dezimalsystems entliehen hat, auch wenn dies bedeutet, dass zwischen angezeigtem und eigentlichen Speicherplatz eine Differenz ensteht. Die binären Präfixe setzen sich aus der ersten Silbe der Dezimal-Präfixe und einem angehängten „bi“, das für „binär“ steht, zusammen: Kibi, Mebi, Gibi und so weiter.

Wer mehr über die binäre Speicherplatzangaben erfahren möchte, sollte folgenden Artikel lesen:

Schlussendlich unterscheidet man heutzutage also zwischen Gigabyte = 1.000 Megabyte und Gibibyte = 1.024 Mebibyte ... auch wenn Microsofts Windows-Betriebssysteme sich dem nach wie vor nicht beugen möchten.

Windows berechnet auch weiterhin die Speichergröße mit der Zweierpotenz, gibt das Ergebnis dann aber in Kilo, Giga und Tera aus. Dadurch erscheint der Eindruck, dass die eigentlich vom Hersteller korrekt bezeichnete 1-Terabyte-Festplatte nur circa 931 Gigabyte besitzen würde. Richtig wäre jedoch, wenn Microsofts Betriebssystem entweder 1.000 Gigabyte oder 931 Gibibyte anzeigen würde.