Lösung – Windows: Externe Festplatte wird nicht erkannt

Robert Schanze 8

Wenn Windows eure externe Festplatte nicht erkennt, liegt das meistens daran, dass kein Laufwerksbuchstabe zugewiesen wurde oder das USB-Kabel defekt ist. Wir zeigen, was ihr in solchen Fällen tun könnt.

Windows: Externe Festplatte wird nicht erkannt

Folgendes sind die Hauptursachen, wenn Windows die externe Festplatte nicht erkennt.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Anleitung: So zeigt ihr eure externe Festplatte wieder an.

Ursache 1: Kein Laufwerksbuchstabe zugewiesen

Oft erkennt Windows die Festplatte, aber zeigt diese nicht im Windows-Explorer an. Dass Windows die Festplatte eigentlich erkennt, hört ihr an dem typischen Sound, der abgespielt wird, wenn ihr ein USB-Gerät an den PC anschließt. Der Grund, warum die Festplatte dennoch nicht erkannt wird: Windows hat der Festplatte keinen Laufwerksbuchstaben zugewiesen. So geht es trotzdem:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R.
  2. Tippt diskmgmt.msc ein und drückt Enter.
  3. Die Datenträgerverwaltung öffnet sich.
  4. Sucht nun oben in der Liste oder in der Grafik darunter eure Festplatte. Ihr erkennt sie in der Regel an der Speicherkapazität.
  5. Wenn Windows bei ihr keinen Laufwerksbuchstaben anzeigt, klickt ihr mit der rechten Maustaste auf sie.
  6. Wählt im Kontextmenü „Laufwerksbuchstaben und -pfade ändern…“ aus.
  7. Im kleinen Fenster klickt ihr unten links auf „Hinzufügen…“.
  8. Lasst oben „Folgenden Laufwerkbuchstaben zuweisen“ eingestellt und wählt dahinter einen Laufwerksbuchstaben aus, der nicht vergeben ist.
  9. Bestätigt mit „OK“.

Schließt die Datenträgerverwaltung und öffnet den Windows-Explorer (Shortcut: Windows + E). Prüft, ob eure externe Festplatte nun angezeigt wird.

Ursache 2: Festplatte muss formatiert werden

Wenn die erste Lösung nicht funktioniert, muss eure Festplatte unter Umständen erst formatiert werden. Öffnet wie unter Lösung 1 die Datenträgerverwaltung, klickt mit der rechten Maustaste auf die externe Festplatte und wählt „Formatieren…“ aus. Alternativ zeigen wir im Video, wie ihr eine Festplatte formatiert:

Festplatte unter Windows formatieren.

Ursache 3: USB-Kabel oder Festplatte defekt

  • Steckt die externe Festplatte an den PC.
  • Macht die Festplatte ein Betriebsgeräusch?
  • Legt eure Hand auf die Festplatte.
  • Spürt ihr eine Vibration vom Festplatten-Motor (nicht bei SSDs)?

Falls ihr beide Fragen mit „nein“ beantwortet, könnte es sein, dass entweder das Verbindungskabel zur Festplatte oder die Festplatte selbst defekt ist. Probiert aus, sofern möglich, und prüft die Festplatte erneut. Steckt die Festplatte auch an einen anderen PC, um zu schauen, ob sie dort funktioniert. Manche externe Festplatten brauchen auch eine eigene Stromversorgung. Prüft das Kabel ebenfalls.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • DesktopOK

    DesktopOK

    Der DesktopOK Download verschafft euch ein kleines Programm, mit welchem ihr die Anordnung eurer Desktopicons speichern und bei Bedarf wiederherstellen könnt, was nützlich bei Änderungen der Bildschirmauflösung ist, da diese häufig die Anordnung der Icons durcheinanderbringt, wann man die Auflösung wieder zurückstellt.
    Marvin Basse
  • PhonerLite

    PhonerLite

    Der PhonerLite Download verschafft euch ein in der Bedienung einfach gehaltenes Programm, mit dem ihr Internettelefonie (VoIP) betreiben könnt.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link