Datenträgerverwaltung in Windows 10, 8 und 7 öffnen

Marco Kratzenberg 5

Die Windows-Datenträgerverwaltung kann Festplatten formatieren, Laufwerke partitionieren, die Größe von Partitionen ändern oder Laufwerksbuchstaben wechseln. Wir zeigen euch, wie ihr sie in Windows schnell finden und starten könnt.

Mit Hilfe der Datenträgerverwaltung lassen sich in Windows alle angeschlossenen Laufwerke managen. Ihr könnt zwar schon im Ordner „Computer“ die Laufwerke sehen und grundlegende Befehle verwenden, aber nur die Datenträgerverwaltung übernimmt auch Partitionierungsaufgaben und kann Volumes (Laufwerke) verkleinern, vergrößern oder löschen. Nur hier lässt sich eine Partition als aktiv markieren, um darauf ein Betriebssystem zu starten. Es gibt verschiedene Methoden, um die Datenträgerverwaltung zu öffnen.

Die schnellste Möglichkeit zum Start der Datenträgerverwaltung in allen Windows-Versionen

  1. Drückt die Tastenkombination aus Windowstaste und R, um ein „Ausführen-Fenster“ zu öffnen.
  2. Gebt in die Textzeile diskmgmt.msc ein.
  3. Bestätigt mit OK.

In unser bebilderten Anleitung seht ihr, wie man die Datenträgerbereinigung in Windows startet:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
So startet ihr die Datenträgerbereinigung in Windows.

Datenträgerverwaltung schnell finden

In Windows 10 geht’s am schnellsten, wenn ihr die Datenträgerverwaltung starten wollt:

  • Drückt die Tastenkombination aus Windows-Taste und X. Im Menü findet ihr die Datenträgerverwaltung.

Ansonsten findet ihr die Datenträgerverwaltung als Unterpunkt der Computerverwaltung:

  1. Im Startmenü befindet sich die Computerverwaltung von Windows unter „Systemsteuerung“.
  2. Wahlweise erreicht ihr sie auch durch einen Rechtsklick auf das Icon „Dieser PC“ beziehungsweise „Computer“.
  3. Im Kontextmenü befindet sich dort der Eintrag „Verwaltung“.
  4. Sobald sich die Verwaltung öffnet, müsst ihr links eventuell noch „Computerverwaltung“ anklicken.
  5. Den Eintrag „Datenträgerverwaltung“ findet ihr links im Fenster als Unterpunkt von „Datenspeicher“.

Datenträgerverwaltung schnell mit der Kommandozeile öffnen

Um die Datenträgerverwaltung als separates Fenster zu öffnen, braucht ihr sie nur auf der Kommandozeile aufzurufen. Benötigt ihr sie häufiger, lässt sie sich auch als Verknüpfung auf dem Desktop ablegen.

So startet ihr die Datenträgerverwaltung direkt:

  1. Klickt auf den Start-Button.
  2. Tragt im Suchfeld den Suchbegriff diskmgmt.msc ein. Wahlweise könnt auch nach „Formatieren“ oder „Partition“ suchen. Dann wird euch als Eintrag „Festplattenpartitionen erstellen oder formatieren“ angezeigt.
  3. Ein Klick darauf startet die Datenträgerverwaltung.

Wenn ihr die Festplatte neu partitionieren wollt… unser Video zeigt euch, wie es geht!

So löscht ihr Partitionen in Windows (Tutorial).

In Windows eine Desktop-Verknüpfung für die Datenträgerverwaltung erstellen

Die meisten werden die Windows-Datenträgerverwaltung öffnen, irgendeine Aufgabe erledigen und sie dann für lange Zeit wieder vergessen. Braucht man aber dauernd einen schnellen Zugriff auf die Datenträgerverwaltung, dann empfiehlt sich eine Verknüpfung auf dem Desktop. Die lässt sich mit wenigen Klicks erstellen.

  1. Mit der rechten Taste auf den Windows-Desktop klicken.
  2. Im Menü den Punkt „Verknüpfung“ aussuchen.
  3. Im nachfolgenden Fenster in der Eingabezeile diskmgmt.msc eingeben.
  4. Auf „Weiter“ klicken.
  5. Nun einen Namen für die Verknüpfung eingeben.
  6. Auf „Fertig stellen“ klicken.

Jetzt habt ihr unter dem gewählten Namen eine schnelle Verknüpfung auf dem Desktop, mit der ihr jederzeit die Datenträgerverwaltung öffnen könnt.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    Ihr könnt für eure SSD in Windows den AHCI-Modus nachträglich aktivieren. Passt aber auf, ob es sich um Windows 10 oder eine ältere Version des Betriebssystems handelt. Einerseits muss der richtige Modus im BIOS gewählt werden. Andererseits ist in der Windows-Registry eine Änderung nötig!
    Marco Kratzenberg 5
  • 1&1

    1&1

    1&1, oder wie die Firma mit vollständigem Namen heißt, die „1&1 Internet SE“ ist ein Unternehmen, das sich über die Jahre zu einem der größten Anbieter für Webhosting, E-Mail-Dienste, Mobilfunk, Telefon- und Internetanschlüsse entwickelt hat. Mutterkonzern des Unternehmens ist die United Internet AG.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link