Im Zusammenhang mit Internet- und Mobilfunkanbietern hört man oft den Begriff „Provider“. Aber was ist das eigentlich?

 

Internet

Facts 

Was ist ein Provider?

Ein Provider stellt Dienste (über das Internet) zur Verfügung, um euch zu versorgen (Latein: providere = versorgen):

Art Erklärung Provider-Beispiele
Internet-Provider Stellt euren Internet-Anschluss sowie einen Router zur Verfügung, damit ihr Internetzugriff habt.
  • T-Online
  • O2
  • 1&1
  • Vodafone
Mobilfunk-Provider Es gibt die vier großen Netzbetreiber Telekom, O2, Vodafone und E-Plus in Deutschland. Mobilfunk-Provider mieten diese Netze an, um euch eigene Tarife anbieten zu können.
  • Aldi Talk
  • Blau
  • Congstar
  • Simyo
Cloud-Provider Unternehmen, die Server und Computersysteme für Cloud-Dienste bereitstellen, auf die ihr zugreifen könnt.
  • Microsoft OneDrive
  • Google Drive
  • Dropbox
  • Apple iCloud
E-Mail-Provider Unternehmen, bei denen ihr ein E-Mail-Konto erstellen könnt, um E-Mails zu empfangen und zu senden.
  • Gmail
  • Web.de
  • GMX
  • T-Online

Im Grunde habt ihr also auch Strom- und Wasser-Provider für eure Wohnung. Allerdings haben sich diese Begriffe nicht etabliert. In der IT-Welt spricht man stattdessen gern von Providern.

Das Wort Provider könnt ihr auch mit Anbieter oder Versorger gleichsetzen. Dann versteht man eher, was gemeint ist.

GIGA-Smartphone-Awards 2018: Stimmt ab und wählt das beste Handy des Jahres (Abgelaufen)