Eyeless Jack: Alles zur Geschichte und Steckbrief

Maria Dschaak

Eyeless Jack ist eine der bekanntesten Creepypastas in den Weiten des Internets. Creepypasta sind Grusel- oder Horrorgeschichten, die im Internet geboren worden sind und auch nur dort verbreitet werden. Wir verraten euch an dieser Stelle die Geschichte hinter Eyeless Jack. Außerdem sagen wir euch, ob man Anime und Maske irgendwo bekommen kann.

Eyeless Jack: Alles zur Geschichte und Steckbrief
Bildquelle: © Sakramir .

Das Wort Creepypasta setzt sich aus den Worten creepy (Englisch für Gruselig) und Copy and paste (Englisch für Kopieren und Weitergeben) zusammen. Die Puppe Annabelle – ursprünglich ein Creepypasta – schaffte es sogar als Gastauftritt in den Horrorfilm The Conjuring und bekam mit Annabelle 2014 sogar ihren eigenen Film. Weitere Creepypasta-Figuren sind: Slender Man, Laughing Jack, Ben Drowned, Jeff the Killer und Jane the Killer.

Chucky Teaser Trailer.

T-Shirt mit Eyeless Jack *

Eyeless Jack: Geschichte und Steckbrief

Die Geschichte um Eyeless Jack setzt sich aus zwei Teilen zusammen – In „The Beginning“ erzählt Jack in Ich-Form von seiner Transformation. Der andere Teil der Geschichte ist quasi ein Opferbericht: Mitch erzählt von seinem Erlebnis mit Eyeless Jack.

The Beginning: Jack ist ein 15-jähriger Junge, der zusammen mit seinem Vater und ihrer Haushälterin Jenny in Salt Lake City, Utah, lebt. Seine Mutter ist bereits verstorben und sein Vater ist bedingt durch seinen Beruf – Chirurg – viel unterwegs.

Den ersten Wendepunkt in seiner Entwicklung zu Eyeless Jack markiert eine tote Katze, die er am Straßenrand entdeckt. Nicht nur der Anblick des toten Tieres bereitete ihm Vergnügen, auch ihr Sezieren ließ ihn lächeln. In der Folge brachte er immer mehr tote Tiere in den Keller, wo sein Vater einige seiner Arbeitsmaterialien wie Skalpelle, aufbewahrte. Aber die Gier und der Drang stiegen, sodass nun lebende Tiere für seine Versuchs-OPs herhalten müssen.

Der zweite Wendepunkt wird durch einen Fehler von Jenny – der Haushälterin – eingeleitet: Als sein Vater beruflich wieder auf Reisen ist, kommt sie mit einem Wäschekorb in der Hand in den Keller, in dem Jack gerade wieder ein lebendes Tier seziert. Als sie anfing vor Schreck und Entsetzen zu schreiben, brachte Jack sie mit einer Handkreissäge um. Als er gerade das Blut von ihrem herausgerissenen Herzen leckt, tritt sein Vater entsetzt in den Keller. Weil er mit einem Skalpell auf seinen Sohn losging, rannte Jack ins Wohnzimmer und ein Kampf um Leben und Tod entbrannte. Während dieses Kampfes ergriff sein Vater das Eisen für den Kamin und stach das heiße Ende in Jacks Augen.

Als Jack erwachte, lag er in einem Bett im Krankenhaus. Aus unerklärlichen Gründen kam eine schwarze Flüssigkeit aus seinen Augen. Er hat außerdem eine Maske erhalten, die er bis zur Heilung aufbehalten soll. Man erzählte ihm außerdem, dass sein die Polizei seinen Vater für die Morde verantwortlich macht. Daraufhin flieht er aus dem Krankenhaus.

Opferbericht: Jacks menschliches Opfer ist in diesem Fall Mitch, der wegen der Zwangsvollstreckung seines Hauses zu seinem Bruder Erwin gezogen ist. Als er eines Morgens aufwacht, hat er eine Schnittwunde an der linken Wange. Beim darauffolgenden Arztbesuch stellt der Arzt fest, dass auch seine linke Niere fehlt.

In der darauffolgenden Nacht wacht er auf, weil er bemerkt, dass jemand versucht, seinen Brustkorb aufzureißen, um an die Lunge zu gelangen. Mitch fiel auf, dass eine schwarze Flüssigkeit aus seinen Augen tropfte und machte ein Foto von dem „Wesen“. Dann trat er ihm ins Gesicht und flüchtete aus der Wohnung. Am nächsten Tag sagte man Mitch, dass sein Bruder getötet worden ist.

Als ihn seine Eltern wieder zurück zur Wohnung fahren, damit er seine Sachen abholen kann, sah er etwas eben der Leiche seines Bruders liegen und nahm es mit, ohne es weiter anzsuehen. Im Auto seiner Eltern guckte er dann genau hin und bemerkte, dass es seine Niere war – angebissen und mit einer schwarzen Flüssigkeit obendrauf.

Erfahrt hier, was es mit Jeff the Killer und Teresa Fidalgo auf sich hat.

Steckbrief

  • Name: Jack
  • Alter: 15 Jahre alt
  • Wohnort: Salt Lake City, Utah, USA
  • Aussehen:
      • Ausgestochene Augen, aus denen eine schwarze Flüssigkeit heraustritt
      • grau-weißliche Haut
      • Finger aus spitzen Krallen
      • seine Zunge ist zu mehreren tentakelähnlichen Zungen mutiert
  • Markenzeichen: Jack schneidet seinen Opfern die linke Niere heraus.
Bilderstrecke starten
17 Bilder
17 Lügner, die das Internet entlarvt hat.

Zur Maske von Eyeless Jack und Anime

Die schlechte Nachricht vorweg: Einen offiziellen Anime oder Maske gibt es nicht. In Punkto Maske können wir euch aber einen Tipp geben: Kauft einfach eine weiße Maske und bemalt sie nach dem Eyeless Jack-Vorbild. Hier bekommt ihr eine Maske auf Amazon:

Herrenamaske bei Amazon *

Ihr müsst also nur noch blaue und schwarze Farbe kaufen, um sie zu „verschönern“.

Weißt du, wofür diese alltäglichen Dinge gedacht sind?

Die Funktionen von Alltagsgegenständen sind uns inzwischen allen wohlbekannt, oder? Doch wofür ist die blaue Seite eines Readiergummis gedacht? Testet euer Wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung