Lebensbaum-Tattoo: Bedeutungen eines sehr alten Symbols in vielen Kulturen

Kristina Kielblock

Tattoos, besonders wenn sie permanent sind, sollten gut überdacht sein. Wie der Anker oder die Eule, gehört auch der Lebens- oder Weltenbaum zu den zeitlosen Symbolen mit breitem Deutungsspektrum und eignet sich daher sehr gut für ein lebenslanges Hautbild. Hier lest ihr, welche Bedeutungen er haben kann. 

Lebensbaum-Tattoo: Bedeutungen eines sehr alten Symbols in vielen Kulturen

Der Baum des Lebens ist ein uraltes Symbol und Mythenmotiv in vielen Religionen und Kulten. Da seine Wurzeln tief in die Erde ragen und seine Wipfel den Himmel tragen bzw. berühren, ist er ein Bindeglied zwischen Himmel, Erde und der Unterwelt. Der Baum ist aber auch ein Freund des Menschen, der ihm Orientierung, Motivation, Kraft und Halt spenden soll. Oftmals werden Bäume aus diesem Grund zu Hochzeiten, Taufen oder zur Geburt gepflanzt.

Das Lebensbaum-Tattoo: Mögliche Bedeutungen

Wie bei allen Tattoo-Motiven ist vor allem entscheidend, was ihr mit dem Symbol in Verbindung bringt, denn ihr habt die Deutungshoheit über die Bilder auf eurer Haut. Natürlich werden auch andere eure Hautbemalung versuchen zu interpretieren, weswegen es zum Beispiel ungünstig sein kann, sich ein klassisches Knast-Tattoo stechen zu lassen. Beim können in dieser Hinsicht kaum negative Interpretationen aufkommen, falls ihr also mit diesem Symbol etwas persönliches verbinden könnt (möglichst für immer), müsst ihr eigentlich nur nach einer Zeichnung suchen, die euch am meisten anspricht. Auch wenn man Tattoos entfernen lassen kann, solltet ihr euch für die Entscheidung ausreichend Zeit nehmen - beispielsweise ist es nützlich, euch das Motiv über mehrere Wochen immer wieder anzugucken und wenn es euch dann immer noch gefällt, erst zum Stechen mit Tinte zu schreiten.

Baum des Lebens in Florida

  • Der keltische Lebensbaum steht für die Hoffnung auf eine gelungene Zukunft, gesundes Wachstum und ein generell gutes Gedeihen. Die Wurzeln stehen in Verbindung mit der Erdgöttin und versinnbildlichen die Materie, während die Krone in den Himmel ragt und den Geist darstellt. Die Zweige stehen für Familien und deren Zusammenhalt und Wachstum.
  • Im alten Testament ließ Gott den Baum des Lebens und den Baum der Erkenntnis in der Mitte des Garten Edens wachsen. Den Baum des Lebens ließ er so bewachen, dass Adam und Eva nicht herantreten konnten. Der Baum steht für Weisheit, Gerechtigkeit und erfüllte Hoffnung.
  • Bäume sind in den meisten alten Kulturen und Religionen als Sitz der Götter oder anderer übernatürlicher Wesen verehrt worden. Bei den Ägyptern, in der jüdischen Mythologie und in asiatischen Traditionen ist der Baum anzutreffen. In China gilt der Pfirsichbaum als Symbol der Unsterblichkeit.

Mit einem Lebensbaum-Tattoo habt ihr ein Ornament für die Haut, dass sich sehr individuell ausgestalten lässt und mit vielen Bedeutungen angefüllt werden kann. Es ist auch nicht notwendig einen ganzen Baum zu tätowieren, ihr könnt auch einzelne Zweige des Lebensbaum um euren Oberarm wickeln.

Pandora discovered.

Bildquelle: Tree of Life, Tree of Life real via Shutterstock.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung