1 von 11

„Der Hexer Geralt, ein mutierter Monsterjäger, kämpft darum, seinen Platz in einer Welt zu finden, in der sich Menschen oft als böser erweisen als Tiere“, so lautet die Beschreibung der Netflix-Serie auf der offiziellen Webseite. Die Serie basiert auf den Romanen des polnischen Autors Andrzej Sapkowski, weshalb wir uns auf eine andere Handlung gefasst machen müssen, als die, die wir aus den Spielen kennen.

Hinweis: Zur besseren Visualisierung haben wir teilweise Bilder der Spielcharaktere benutzt. Bitte beachte, dass sich ihr Aussehen zum Teil nicht direkt an die originale Beschreibung der Romane hält und somit nicht ausschließlich als Rechtfertigung für eine gute oder schlechte Wahl der Schauspieler genommen werden sollte.

Gespaltene Meinungen zu Henry Cavill als Hauptdarsteller

Schon als bekannt wurde, dass Henry Cavill in der Netflix-Adaption Geralt von Riva verkörpern wird, waren die Meinungen gespalten. Die Fronten erhärteten sich, als der erste Teaser zur Serie veröffentlicht wurde. Einige Fans bemängelten unter anderem, dass der Serien-Geralt keinen Bart besitzt. Die fehlende Gesichtsbehaarung ist allerdings damit zu begründen, dass in der Serie ein weitaus jüngerer Geralt gezeigt wird. Denn die Geschichte in den Büchern findet rund sieben Jahre vor der Handlung der Spiele statt.

Außerdem gab es schon im Vorfeld große Diskussionen um die Rolle der Ciri. Der dazugehörigen Casting-Aufruf sah vor, dass auch eine Schauspielerin einer ethnischen Minderheit die Figur verkörpern könnte. Wir haben einen umfangreichen Artikel dazu verfasst, warum es total in Ordnung gewesen wäre, würde Ciri von eine schwarzen Frau gespielt werden.