PS4 initialisieren: so geht's und das steckt dahinter

Martin Maciej 5

Im Laufe der Zeit sammeln sich auf der PlayStation 4 zahlreiche Daten, Spielstände und persönliche Informationen an. Möchte man die Konsole verkaufen, verschenken oder zeigt das Gerät regelmäßig Störungen an, sollte man die Konsole zurück auf den Auslieferungszustand und die Daten auf den Standardwert zurücksetzen. Dies funktioniert durch das Initialisieren der PlayStation 4.

Durch das Initialisieren werden alle Benutzerdaten, darunter auch Spielstände und Logins, von der Konsole gelöscht. Eine Initialisierung kann nicht wieder rückgängig gemacht werden, so dass man vorab alle wichtigen Daten an anderer Stelle sichern sollte.

Jetzt Guthaben für Ps Plus kaufen und online spielen! *

PS4 initialisieren und alle Daten löschen

Vor dem Zurücksetzen sollte man daher sicherstellen, dass Spielstände, die weitergespielt werden sollen, auch online in der Cloud gesichert sind. DLC-Inhalte können nach dem Vorgang wieder wie gewohnt aus dem PSN-Store heruntergeladen werden, soweit noch verfügbar. Wollt ihr die Initialisierung durchführen, geht wie folgt vor:

  1. Startet die Konsole und steuert die Einstellungen an.
  2. Wählt hier die Option „Initialisierung“.
  3. Nun könnt ihr alle Einstellungen und angelegten Spieldaten über „Wiederherstellen“ löchen.
  4. Hier könnt ihr auswählen, ob die Konsole weiterhin als primäres System verwendet werden soll. Diese Einstellung könnt ihr übernehmen, wenn ihr die Konsole behalten wollt. Bei einem geplanten Verkauf und dem damit verbundenen Reset deaktiviert ihr die PlayStation 4 als primäres System.
  5. Der Vorgang nimmt einige Minuten in Anspruch.
  6. Nach Ablauf der Initialisierung habt ihr eine frische Konsole vor euch, auf der ihr euch wie gewohnt wieder mit eurem PSN-Login anmelden könnt.

Hat alles geklappt? Weitere Tricks zur PS4 findet ihr auch hier:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Mit diesen 9 Tricks kannst du deine PlayStation 4 noch besser nutzen.

Bei der schnellen Initialisierung sind die Daten noch vorhanden und werden nur überschrieben. Mit speziellen Tools können private Daten von Experten noch ausgelesen werden. Bei „Voll“ wird die gesamte Festplatte komplett neu aufgesetzt. Der letztere Vorgang dauert zwar länger, ist aber auch zuverlässiger.

Die PlayStation 4 hat Geburtstag. Wir feiern mit ihr und verraten euch interessante Fakten rund um Sonys vierte Konsole:

PlayStation 4 – Geburtstag.

PS4 initialisieren: schnell oder voll?

Beim Initialisierungsvorgang sollte die Konsole auf keinen Fall ausgeschaltet oder vom Stromnetz genommen werden, da hierdurch Schäden am System hervorgerufen werden können. Mit der Initialisierung bleibt die aktuellste Firmware-Version auf der Konsole aktiv. Ein Downgrade ist auf diesem Wege nicht möglich. Habt ihr die Festplatte der PS4 ausgetauscht, sollte die Original-HDD bei der Initialisierung wieder eingesetzt werden, um etwaige Fehler zu vermeiden.

Testet euch! Sind diese Fakten zur PlayStation wahr oder falsch?

Kennt ihr euch mit Sony und deren Konsolen aus? Wir haben hier 10 Fakten für euch, bei denen ihr erraten müsst, ob es sich um wahre oder falsche Infos handelt. Donald Trump hat eine besondere PlayStation, die Destiny-Macher stecken hinter dem Design des PS4-Controllers? Testet euch in diesem Quiz und findet heraus, wie gut ihr die PlayStation kennt!

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung