Laut einem Reddit-Leak soll ein Insider Näheres über das kommende Battlefield 6 preisgegeben haben. Vor allem ein Feature könnte eine echte Neuheit in der Reihe sein, die an Activisions Vorgehen mit Call of Duty erinnert.

 

Battlefield

Facts 

In einem Reddit-Post behauptet ein Nutzer von einer Insider-Quelle Informationen zu Battlefield 6 erhalten zu haben. Der Leaker ist bisher noch nicht in Erscheinung getreten, die Infos sind also mit äußerster Skepsis zu betrachten. Allerdings hat ein Moderator des Subreddits, die Quelle des Leakers als echt verifiziert, auch wenn das natürlich nicht für die Informationen gilt. Es bleiben also unbestätigte Worte von anonymen Personen.

Flüssige Kameralinse und Switch-Konkurrenz – GIGA Headlines

Battlefield 6: Bestätigung anderer Leaks

Laut dem Insider wird es auch in Battlefield 6 einen Battle-Royale-Modus geben. Diese Information wurde vor einigen Wochen bereits von anderen Quellen verbreitet. Ebenfalls bestätigt wird ein Modus mit 128 Spielern. Das Battlefield die Spieleranzahl aufstocken könnte, wurde bereits von offizieller Seite kommuniziert.

Der Insider äußerte sich außerdem zur Umgebungszerstörung in Battlefield 6. Der Zerstörungsgrad soll etwas kleiner ausfallen, als Vergleich wird Bad Company genannt, dennoch soll es weiterhin große Gebäude geben, die zum Einsturz gebracht werden können. Alles in allem soll es weniger „gescripted“ ablaufen.

In der Vergangenheit war die Vielzahl an Zerstörungsmöglichkeiten eine von Battlefields Alleinstellungsmerkmalen:

Alle Battlefield-Teile in einem Spiel

Die bisherigen Battlefield-Teile sollen sich auch in Battlefield 6 wiederfinden, das als eine Art Hub fungieren soll. Eine ähnliche Idee verfolgt auch Call of Duty. Aktuell wählt ihr über einen übergeordneten Launcher, ob ihr Black Ops Cold War, Warzone oder Modern Warfare starten wollt.

EA soll diese Idee aber noch ein wenig weiterdrehen. Es soll möglich sein, Server mit den alten Battlefield-Spielen zu starten und Inhalte sowie Einstellungen der einzelnen Spiele zu kombinieren. Spieler sollen dann in der Lage sein, Battlefield-1942-Server zu starten oder die Waffen dieses Teils einem Team und die Waffen von Battlefield 3 einem anderen Team zugänglich zu machen. Ein ähnliches Prinzip verfolgt Call of Duty mit der Zusammenführung der Waffen aus Cold War und Modern Warfare in Warzone.

So spannend diese Idee auch klingt, das Balancing dürfte ein Albtraum werden. Es soll sich dabei jedoch nicht um den alleinigen Spiel-Modus handeln, es sei nur ein Aspekt des Spiels und ein „normales“ Battlefield 6 mit einem Setting in der Gegenwart oder nahen Zukunft soll es weiterhin geben.

Laut einem anderen Leak erscheint ein erster Teaser zu Battlefield 6 schon Anfang Mai.

Ob sich dieser von der Community doch als „abenteuerlich“ eingestufte Leak bewahrheitet, werden Spieler möglicherweise schon bald erfahren. Offizielle Informationen gibt es von DICE oder EA noch nicht, außer, dass ein neues Battlefield noch 2021 erscheinen soll.