Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Ultra Open Earbuds: Solche Bose-Kopfhörer gab es noch nie

Ultra Open Earbuds: Solche Bose-Kopfhörer gab es noch nie

Ultra Open Earbuds: Offen gebaut und ohne Noise Cancelling (© Bose)
Anzeige

Bose-Kopfhörer, aber ohne Noise Cancelling? Das war bisher kaum vorstellbar. Der amerikanische Audiohersteller macht einen fast schon radikalen Schritt und folgt mit den neuen Ultra Open Earbuds nun auch dem Trend „offener“ In-Ears.

 
Bose Corporation
Facts 

Update vom 20.02.2024: Mittlerweile liegen erste Testberichte von vertrauenswürdigen Quellen zu den neuen Bose Ultra Open Earbuds vor:

Eine gute Nachricht am Rande: CNET will von Bose erfahren haben, dass Multipoint Bluetooth für die Ultra Open Earbuds per Firmware-Update im Laufe des Jahres nachgereicht werden soll (Quelle: CNET YouTube – englisch).

Anzeige

Originalartikel:

Bose stellt Ultra Open Earbuds für 349 Euro vor

True-Wireless-Kopfhörer waren lange Zeit typische In-Ears, die man sich in die Ohrkanäle steckt – und diese somit auch abdichtet. Das bietet zwar einige Vorteile (Schutz vor Umgebungslärm mit ANC, gute Klangqualität), aber immer mehr Menschen schauen sich nach Alternativen um: Also Kopfhörer, die man sich in die Ohrmuschel einhängt. Ein eher luftiger Tragekomfort, bei dem man die Umgebung trotz laufender Musik noch gut wahrnimmt: Teilhabe statt Abschottung.

Anzeige
Die Ultra Open Earbuds trägt man an der Ohrmuschel und nicht direkt im Ohrkanal (Bildquelle: Bose)
Bose Ultra Open Earbuds
Bose Ultra Open Earbuds
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.04.2024 04:40 Uhr

„Die Bose Ultra Open Earbuds verfügen über einen flexiblen Bügel mit federleichtem Andruck. Sie merken nicht mal, dass Sie sie tragen“, so das Versprechen des Herstellers. Er nennt die Bauweise „Earcuff-Form“, was man mit Ohrklemme oder Ohrmanschette übersetzen kann.

Anzeige

Die neuen Bose Ultra Open Earbuds folgen damit einer Entwicklung, die in den letzten Monaten bereits von mehreren Herstellern umgesetzt wurde. Beispiele sind etwa die Huawei FreeClip (bei Amazon anschauen) oder die Shokz OpenFit (bei Amazon anschauen). Die Ultra Open Earbuds arbeiten übrigens nicht mit Knochenschall, sondern mit einem Dipol-Schallwandler-System, das den Klang direkt ins Ohr leiten soll. Bose platziert sich wie bei vielen anderen Produkten auch im Premium-Segment und ruft heftige 349 Euro (UVP) für die Ultra Open Earbuds auf.

Bose Ultra Open Earbuds: Technische Daten

Ultra Open Earbuds mit Etui (Bildquelle: Bose)
  • Abmessungen Earbuds: 1,9 cm x 1,7 cm x 2,7 cm (HxBxT)
  • Abmessungen Transportetui: 4,2 cm x 6,5 cm x 2,6 cm (HxBxT)
  • Material Earbuds: flexibles Silikon, Kunststoff, Metallic-Finish, vergoldet, schweiß- und wasserabweisend (IPX4)
  • Akkulaufzeit: bis zu 7,5 Stunden, Schnellladefunktion: 10 Minuten für 2 Stunden Wiedergabedauer
  • Anschluss am Etui: USB-C
  • 4 Mikrofone (2 an jedem Earbud)
  • Bluetooth-Version: 5.3
Bose Ultra Open Earbuds jetzt ab 349,95 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.04.2024 22:08 Uhr

Die technischen Daten sind solide. Erwähnenswert sind zudem die physischen Tasten an den Oberseiten der Gehäuse, die ein besseres Handling als Touch-Flächen ermöglichen dürften. Die Akkulaufzeit beträgt ordentliche 7,5 Stunden – wenn allerdings der optionale Raumklang-Effekt „Bose Immersive Audio“ aktiviert ist, bleiben nur noch 4,5 Stunden übrig. Schade auch, dass kein Multipoint Bluetooth unterstützt wird, das wäre in der Preisklasse eigentlich angemessen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige