Das in einem Call of Duty eine Maschinenpistole, eine stark dominierende Waffe ist, dürfte niemanden überraschen, nun ist es aber mit der MP5 aus Black Ops Cold War schon das zweite Jahr in Folge die gleiche Waffe.

 

Call of Duty: Black Ops Cold War

Facts 
Call of Duty: Black Ops Cold War

Eigentlich wollt sich Treyarch erst um das Balancing der Waffen in Call of Duty: Black Ops Cold War kümmern, wenn es am Anfang Dezember auf der erste Season zugeht. Die MP5 hat ihnen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht, die Waffe wurde schon nach sechs Tagen generft.

Call of Duty®: Black Ops Cold War - Multiplayer Reveal Trailer

https://store.playstation.com/de-de/product/EP0002-PPSA02050_00-CODCWTHEGAME0001/?utm_source=giga&utm_medium=psn&emcid=di-st-239016

Beim neuen Waffenschmied können wesentlich detaillierte Statistiken zu den Waffen eingesehen werden als bei Modern Warfare. So viel schnell auf, dass die effektive Reichweite der MP5 um ein gutes Drittel reduziert wurde. Statt nach 15,24 m nimmt die Effektivität nun ab schon ab 10,16 m ab, dadurch wird die Waffe auf mittlere Distanzen deutlich schwächer.

In einem Tweet bestätigte Treyarch noch mal den Nerf um 33 Prozent und bittet darum, auch mal die anderen vier Maschinenpistolen zu nutzen:

Ein ähnliches Bild ergab sich auch in Modern Warfare und später dann in Warzone. Trotz vieler Anpassungen der MP5 und neuer Waffen haben viele Spieler auch ein Jahr später noch mindestens ein Loadout mit der MP5 dabei.

Wie die Waffe sich in Cold War auf Dauer entwickeln wird, hängt von den Anpassungen ab, die spätesten zum 10. Dezember zu erwarten sind, dann erscheint nämlich Warzone auch in Black Ops Cold War.