Selbst die Entwickler von Cyberpunk 2077 haben genug. Nun melden sich einige von ihnen um ihrer Frustration Luft zu machen.

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

Problemkind Cyberpunk 2077

Erst wurde Cyberpunk 2077 immer wieder verschoben, nun ist es endlich auf dem Markt, scheint aber nicht ganz fertig zu sein. Mehrere Eigenheiten machen das Spiel nämlich für Viele unspielbar – und das nicht nur wegen Performance-Problemen und Bugs, die die Immersion stören. Teilweise zerstört Cyberpunk sogar die eigenen Spielstände.

Nachdem Entwickler CD Project Red der erzürnten Spielerschaft einen Umtausch versprach, rannten wütende Spieler unter anderem Sony die Bude ein um ihr Geld zurück zu verlangen. Seitdem ist Cyberpunk 2077 nicht mal mehr im PlayStation Store zu finden, vermutlich weil der Konzern dem Ansturm kaum standhalten konnte.

Aber nicht nur die Spieler äußern sich negativ über das Spiel und die Art und Weise wie die Situation gehandhabt wurde – nun melden sich nämlich auch Entwickler des Spiels zu Wort und berichten über die Missstände und fehlende Kommunikation am Arbeitsplatz.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Die 12 hässlichsten Gaming-Charaktere, die jemals im Editor erstellt wurden

Was sagen die Entwickler von Cyberpunk 2077?

Wie Bloomberg nun berichtet, sind auch die Entwickler hinter Cyberpunk 2077 mehr als nur unzufrieden mit CD Project Red. Videospieljournalist Jason Schreier habe demnach einem Meeting mit betroffenen Entwicklern und dem Vostand des Unternehmens beigewohnt.

Die Entwickler stellten darin unangenehme Fragen wie zum Beispiel was in Zukunft wegen der heftigen Crunch-Zeiten unternommen werden soll. Monate und Jahre lang hatten Mitarbeiter Sechs-Tage-Wochen machen müssen um das Spiel rechtzeitig fertig zu bekommen. Darauf antwortete der Vorstand wohl nur mit einem ernüchternden Satz à la „Das wird in Zukunft besser werden.“

Andere Mitarbeiter kritisierten, dass das Unternehmen bereits vergangenen Januar meinte Cyberpunk 2077 sei schon spielbar, obwohl das offensichtlich nicht der Fall war. Ein dritter Entwickler soll sogar das heuchlerische Verhalten des Unternehmens angekreidet haben. Immerhin stellte das Team jahrelang ein Spiel fertig, in dem es unter anderem um die Ausbeutung von Arbeitern geht, während Mitarbeiter im Unternehmen zu Überstunden gezwungen wurden.

Cyberpunk 2077 enttäuscht mit Bugs und kommt längerer Android-Support? – GIGA Headlines

Die Entwickler hinter Cyberpunk 2077 hätten sich vermutlich nicht nur weniger Crunch sondern auch mehr Zeit für die Fertigstellung des Spiels gewünscht. Stattdessen müssen diese nun noch mehr Arbeit in ein unfertiges Spiel stecken um es richtig zum Laufen zu bringen.