In den USA hat ein erster Provider schnell auf das Coronavirus und die Pandemie reagiert. Doch wie sieht es in Deutschland aus? Gibt es bald auch hier unbegrenztes Datenvolumen zur mobilen Nutzung? Vodafone äußert sich.

Vodafone wird Datenpakete nicht aufheben

Die Telekom-Tocher T-Mobile hat vor einigen Tagen in den USA schnell reagiert und das mobile Datenvolumen für alle Kunden unkompliziert freigeschaltet. Dort gibt es kein Datenlimit mehr und auch Roaming zu anderen Providern ist möglich, um eine bessere Kommunikation und Abdeckung des Landes zu sichern. In Deutschland passiert das bisher noch nicht. Vodafone hat sich auf Anfrage eines Kollegen geäußert:

Im DSL- und Kabelnetz gibt es bereits ein unbegrenztes Datenvolumen, im Mobilfunk gibt es Optionen dazu – in Unlimited-Angeboten. Dass die bisherigen Tarife aber vom Datenlimit befreit werden, wird zumindest laut dem aktuellen Stand nicht passieren. Das wird zwar nicht so direkt geäußert aber man kann es aus der Aussage ganz deutlich herauslesen. Demnach könnte ihr nur das LTE-Datenvolumen verbrauchen, das ihr in eurem Tarif besitzt.

Mobilfunk-Tarife bei Vodafone

Das 3G-Netz in Deutschland wird bald abgeschaltet:

3G wird abgeschaltet. Und jetzt?

Vodafone ist dabei die Netzstabilität sicherzustellen

Die Pandemie stellt Vodafone aktuell sowieso schon vor neue Herausforderungen. Der Mobilfunknetzbetreiber muss sicherstellen, dass das Netz funktionsfähig bleibt. Dazu beobachten Teams den Datenfluss und können schnell reagieren, falls eine Überlastung droht. In den Nachbarländern kann man ein gesteigertes Traffic-Aufkommen bereits beobachten, in Deutschland laut Vodafone hingegen noch nicht. Das Unternehmen stellt sicher, dass das Spielen, Streamen und Arbeiten von Zuhause jederzeit funktioniert. Da viele Schüler zuhause bleiben und Eltern von zuhause arbeiten müssen, ist das eine der wichtigsten Maßnahmen. Vodafone reduziert zudem aktuell den Ausbau der Netze, damit es zu keinen Ausfällen kommt, wie

Peter Hryciuk
Peter Hryciuk, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets, Android, Windows und Deals.

Ist der Artikel hilfreich?