Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. E-Auto-Schreck für VW: Autobauer müssen sich warm anziehen, wenn dieses Modell kommt

E-Auto-Schreck für VW: Autobauer müssen sich warm anziehen, wenn dieses Modell kommt

Der Hersteller BYD steht bei E-Autos in China an der Spitze. (© IMAGO / MiS)
Anzeige

BYD ist mittlerweile der größte E-Auto-Hersteller der Welt – sogar noch vor Tesla. Mehrere Modelle der China-Marke können Kunden schon in Deutschland kaufen und auf der Straße sehen. Jetzt hat der größte E-Auto-Bauer ein neues Modell angekündigt – und das könnte Volkswagen, Tesla und Co. richtig Feuer machen.

Kampfansage an VW und Citroën: China-Hersteller zeigt E-SUV zum Einstiegspreis

Mit dem Yuan Up bringt BYD in China ein neues E-Auto an den Start, das sich mehr als einfach nur sehen lassen kann. Der Stromer ist als kompaktes Crossover konzipiert und wird obendrein zu einem fast schon unverschämt günstigen Preis erwartet. Wer jetzt noch nicht hellhörig geworden ist, sollte wissen, dass der Atto 3, BYDs erfolgreichstes E-Auto, ebenfalls aus der Yuan-Modellfamilie stammt.

Anzeige

Zudem soll sich der Yuan Up die Plattform mit dem Modell Dolphin teilen, der auf der „e-Platform 3.0“ steht. Sowohl Atto 3 als auch Dolphin sind bereits am deutschen Markt erhältlich. Außerdem kennen wir bereits einige Details zum Yuan Up (Quelle: Auto Motor Sport):

  • Länge: 4,31 m, Breite: 1,83 m, Höhe: 1,675 m
  • Radstand: 2,62 m
  • Zwei Batterien: 32 und 45 kWh Kapzität
  • Reichweite: maximal 301 bis 401 km nach chinesischem CLTC-Testverfahren
  • Leistung von 70 oder 130 kW, Vorderradantrieb
  • Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Anzeige

Erste Teaser-Bilder haben seitens BYD schon seit einiger Zeit den Weg ins Internet gefunden. Seit der offiziellen Ankündigung gibt es nun weitere Ansichten, die zwar noch immer nicht allzu viel verraten, dafür aber fleißig online geteilt werden:

Mit dem offiziellen Preis hält sich BYD noch zurück. Es gilt mehreren Medienberichten zufolge aber als wahrscheinlich, dass der Yuan Up deutlich unter dem Yuan Plus – so der chinesische Name des Atto 3 – angesiedelt wird. Chinesische Quellen gehen von einem Startpreis um 100.000 Yen (RMB) und höchstens 150.000 RMB aus. Umgerechnet macht das eine Preisspanne von rund 13.000 bis 19.500 Euro.

Anzeige

BYD dreht Preisschraube nach unten

Ein solcher Preis wäre ein echter Hammer für die Konkurrenz aus Europa, allen voran VW und Stellantis mit seiner Marke Citroën. Ob der Yuan Up weltweit auf den Markt kommt, steht noch nicht fest. Die Ausrichtung des China-Stromers macht das zwar wahrscheinlich, aber Sicherheit gibt es erst mit der offiziellen Ankündigung seitens BYD.

Zu Anfang haben chinesische Hersteller in Europa auf teurere Modelle gesetzt, aber der Wind dreht sich:

E-Autos aus China: Keine klassischen China-Schnäppchen! Abonniere uns
auf YouTube

So oder so, dürfte in Deutschland noch ein stattlicher Preisaufschlag dazu kommen. Normalerweise kann man den chinesischen Preis fast verdoppeln, um kommt damit auf eine realistische Einschätzung für europäische Kunden. Mit um 26.000 Euro als Startpreis befände sich der Chinese hier aber ebenfalls nicht gerade in einem überfüllten Preissegment.

Anzeige