Epic wirft Fortnite-Spielern Cheaten vor, obwohl sie eigentlich nur anderen zuschauen

Daniel Hartmann

Vor ein paar Tagen hatte der Zuschauer-Modus von Fortnite wohl einen schlechten Tag, machte aus den Zuschauern Cheater und drohte sogar mit einem Account-Ban.

Einige Spieler erhielten eine formelle Warnung von Epic Games, die ihnen „Teaming“ in Fortnite vorwarf und das beim erneuten Verstoß ein Account-Ban auf sie warten würden. Als „Teaming“ wird die Absprache von Spielern (die eigentlich gegeneinander kämpfen) bezeichnet, um sich in einem Match einen Vorteil zu verschaffen.

Diese Warnung wurde allerdings aufgrund eines Fehlers des Zuschauer-Modus rausgegeben, der Spieler, die ein Match beobachteten, fälschlicherweise als Spieler erkannte, die sich mit anderen absprachen. Wieder einmal waren es die Reddit-Nutzer, die genügend Aufmerksamkeit auf das Problem lenkten.

Epic hat den Fehler mittlerweile behoben und sich bei einigen der entsprechenden Spielern mit 1.000 V-Bucks entschuldigt. Das kommt bei der Community gut an, da Epic sich auch ohne das Geschenk hätte entschuldigen können. Für die 1.000 V-Bucks können sich Spieler sogar den aktuellen Battle Pass holen und haben noch 50 V-Bucks übrig für eine gemischte Tüte am Kiosk.

Die Summe als Entschuldigung dürften die Spieler sicherlich dankend annehmen. Im Reddit finden sich natürlich jetzt zahlreiche Spieler, die auch gerne verwarnt werden möchten.

Echte Cheater, findet ihr in diesem Artikel:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Spiele, die Cheater fürs Schummeln bestrafen

Das Epic nachdem sie die Spieler zu Unrecht beschuldigt hat, sich so großzügig entschuldigt ist nicht nur nett, sondern auch gut für den Ruf des Spiels. Wurdet ihr schon mal fälschlicherweise in einem Spiel bestraft? Schreibt eure Geschichte in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung