Wer hat gesagt, dass „sie alle zu fangen“ bedeutet, von jedem nur eins zu haben? Ein japanischer Spieler fing seit Release 1 Million Pokémon und sein Rekord kommt mit noch mehr beeindruckenden Zahlen daher.

Der japanische Pokémon-GO-Spieler Kyarorina hat am 19. November 2019 das millionste Pokémon gefangen – und stellt damit einen unfassbaren Weltrekord auf: 

Auf Reddit findet sich ein sehr interessanter Thread von YouTuber Reversal zum Weltrekord. Er hat nicht nur einen sehr aufschlussreichen Screenshot von Kyarorinas Profil, sondern auch ein paar Zahlen, um dem Rekord ein wenig Kontext zu geben. 

Wir sehen auf dem Bild nicht nur die Bestätigung, dass er eine Million Pokémon gefangen hat, sondern auch, dass er für das Spiel stolze 20.477,1 Kilometer gelaufen ist. Vom Launch von Pokémon GO in Japan am 22. Juli 2016 bis zum Tag des Rekords sind 1215 Tage vergangen, das bedeutet, dass er am Tag fast 17 Kilometer zurücklegte.

Von Reversal erfahren wir auch noch, dass er etwa 800 Pokémon am Tag fängt und noch gut 100 tauschtKyarorina ist im Besitz von 185 Millionen Sternenstaub. Er hat übrigens einen Vollzeit-Job. Offenbar hat Pokémon GO ein Fang-Limit, welches Kyarorina so gut wie jeden Tag erreicht. Die meisten von uns dürften dieses Limit wohl noch nie gesehen haben.  

Vielleicht kann Kyarorina in einem dieser Spiele weitere Rekorde aufstellen:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Spiele wie Pokémon: 10 Alternativen für die Monstersammelsucht

Also im Grunde hat er Pokémon GO doch jetzt durchgespielt, oder? Ein paar Nutzer im Reddit wollen nicht so richtig glauben, dass er das ohne cheaten geschafft hat. In Japans Großstädten liegen jedoch häufig Dutzende Arenen und Pokéstops binnen weniger Meter, und Lockmodule sind dort immer aktiv. Glaubt ihr, er hat den Rekord auf ehrliche Weise errungen?