Bei Final Fantasy 14 tut sich derzeit einiges. Neben neuen Inhalten, die mit Patch 5.3 einziehen werden, gibt es noch eine große Änderung am Trial-System. Was die beinhaltet, erfahrt ihr hier.

 

Final Fantasy XIV: Online

Facts 
Final Fantasy XIV: Online

In Bezug auf Final Fantasy 14 kontaktiert Naoki Yoshida die Community regelmäßig durch den Brief des Produzenten. Dabei handelt es sich um einen Stream, bei dem gezeigt wird, worauf ihr euch in der nächsten Zeit freuen könnt. Das Update 5.3 steht in den Startlöchern und spendiert dem Spiel viele weitere Inhalte.

Das war heute allerdings nicht alles, denn es gab auch eine gute Nachricht für diejenigen, die erst einmal in Final Fantasy 14 reinschnuppern möchten. Reinschnuppern ist da allerdings das falsche Wort, denn künftig ist mehr als das halbe Spiel kostenlos. Wo eine Free-Trial-Phase bisher bis Level 35 reichte, reicht sie jetzt sogar bis Level 60.

Wie auf dem offiziellen Twitter-Account berichtet wird, enthält der neue Free Trial:

  • Level-Cap 60
  • Heavensward (bis Patch 3.56)
  • Dunkelritter / Astrologe / Machinist
  • Au Ra

Auch Inhaber der Starter-Edition erhalten diese Inhalte. Patch 5.3 geht voraussichtlich am 11. August 2020 live.

Falls ihr das Spiel noch nicht habt, empfehlen wir euch ein Angebot im PlayStation Store. Bis zum 20. August 2020 spart ihr hier 50 % und zahlt statt 44,99 Euro nur 22,49 Euro. Nutzt gerne folgenden Button, um direkt zum Angebot zu gelangen.

downloaden

 

Originalbeitrag vom 20. Juli 2020 um 10:40 Uhr:

Final Fantasy 14: Patch 5.3 Kristall-Reflektionen – Das erwartet euch

Patch 5.3 erscheint zwar später als ursprünglich geplant, doch „Final Fantasy 14“-Spieler können sich mit „Kristall-Reflektionen“ bald auf zahlreiche neue Inhalte freuen. Einiges davon ist bereits bekannt, Weiteres folgt durch den nächsten Brief des Produzenten am 22. Juli 2020.

Die aktuelle Pandemie setzte auch dem Entwicklerteam von Final Fantasy 14 zu, so erscheint Patch 5.3 nun ein paar Wochen später als ursprünglich geplant. Der Patch bringt allerdings zahlreiche Neuerungen mit sich. Er soll nicht nur die Shadowbringers-Geschichte zu Ende erzählen, auch neue PvE-Inhalte, überarbeitete Hauptszenarios und weitere Neuerungen warten darauf, von den Miqo'tes, Au Ras, Lalafells, Hyurans, Elezens, Roegadyns, Hrothgars und Vieras entdeckt zu werden.

Final Fantasy 7 Remake ist für alte und neue Fans der Reihe gleichermaßen geeignet.

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Final Fantasy 7 Remake: Alle Waffen und ihre Fundorte

Final Fantasy 14: Neues kommt, Altes geht

Patch 5.3 bringt viele neue Inhalte mit sich, es werden allerdings auch welche entfernt. Das Hauptszenario aus „A Realm Reborn“ wird überarbeitet und vor allem ausgedünnt. Rund 15 Prozent der Quest-Reihen sollen wegfallen, aber durch mehr Erfahrung und Gegenstandsbelohnungen ersetzt werden – praktisch, wenn man doch mal einen neuen Charakter anfangen möchte.

Die Dungeon-Auswahl wird mit „The Heroes‘ Gauntlet“ erweitert. Hier wird das „Seite an Seite“-System von Anfang an zugänglich sein. Das heißt, beliebte NPCs kämpfen, wenn gewünscht, an eurer Seite. „YoRHa: Dunkle Apokalypse“ geht in die zweite Runde und bietet unter dem Namen „The Puppets‘ Bunker“ einen neuen Raid-Dungeon für 24 Spieler.

Weitere wichtige Neuerungen zusammengefasst:

  • Auch der Wilde Stamm der Zwerge wird nun tägliche Handwerksaufgaben zur Verfügung stellen
  • Handwerker haben bald die Möglichkeit, zu „üben“, ohne Materialien zu verbrauchen
  • Es wird neue Lieferaufträge geben
  • Die Wiederherstellung von Ishgard geht in die dritte Phase
  • Waffen des Widerstands: Eine erste Aufwertung ist möglich. Eine neue Zone kann, wie Eureka, mit 100 Spielern betreten werden. Dazu sollen weitere Informationen folgen.
  • Weltenreisen werden auch in weltübergreifenden Gruppen möglich sein
  • Mehr Freiheit: Das Fliegen wird bald in ARR-Zonen möglich sein. Dafür muss das Hauptszenario „Die ultimative Waffe“ abgeschlossen sein.

Der nächste Brief des Produzenten, am 22. Juli 2020, wird weitere Informationen bereithalten, bevor Patch 5.3 dann voraussichtlich am 11. August 2020 erscheint. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Worauf freut ihr euch am meisten? Und würdet ihr nach Ishgard ziehen, wenn das Gebiet für das Housing freigegeben wird? Schreibt es uns sehr gerne in die Kommentare.

Jasmin Peukert
Jasmin Peukert, GIGA-Expertin für Games, Anime, Final Fantasy 14 und League of Legends.

Ist der Artikel hilfreich?