Der deutsche Router-Hersteller AVM hat eine neue Version seiner TV-App für Android und iOS veröffentlicht. Highlight ist hier ganz klar die neue Möglichkeit, einige deutsche TV-Sender auch in hoher Auflösung (HD) auf dem Handy oder Tablet abspielen zu lassen. Doch eine wichtige Einschränkung bleibt bestehen.

Fritz-App TV: Neue Version bietet HD-Fernsehen

AVM verteilt gerade Version 2.0 seiner kostenlosen TV-App. Besitzer mancher Fritzboxen erhalten hier die Möglichkeit, Fernsehsender in hoher Auflösung auf ihrem Smartphone oder Tablet abzuspielen, solange diese frei und unverschlüsselt empfangbar sind. Zuvor wurden Inhalte nur in SD dargestellt – und das wird bei Privatsendern wie RTL und ProSieben auch so bleiben.

Neben der HD-Wiedergabe öffentlich-rechtlicher Sender gibt es zusätzlich noch Informationen zu den jeweiligen Sendungen. Eine Wiedergabe im Vollbild ist kein Problem. Kunden haben darüber hinaus die Möglichkeit, Sender selbst zu sortieren oder eigene Favoriten anzulegen. Ein Senderwechsel ist über eine eigene Schaltfläche, aber auch über eine Swipe-Geste möglich. An eine Zoom-Funktion hat AVM ebenfalls gedacht (Quelle: AVM bei Twitter).

Unklar bleibt bei der neuen Version der App, welche Smartphones und Tablets die HD-Wiedergabe nutzen können. Im Play Store von Google ist derzeit nur von „ausgewählten Geräten“ die Rede, ohne diese zu nennen. Kunden bleibt also nichts weiter übrig, als selbst einen Test durchzuführen.

Tipps rund um den Umgang mit Fritzboxen haben wir im Video gesammelt:

TECH.tipp: Die besten FRITZ!Box-Funktionen

Fritz-App TV mit Fritzbox Cable oder WLAN-Repeater

Um die Fritz-App TV nutzen zu können, wird eine Fritzbox Cable mit aktiver TV-Streaming-Funktion benötigt. Offiziell unterstützt wird die Fritzbox 6490 Cable, 6590 Cable, 6591 Cable und 6660 Cable. Alternativ unterstützt auch der WLAN-Repeater DVB-C von AVM die HD-Wiedergabe von Sendern über die Fritz-App TV.