Wer gerne und viel mit dem Auto fährt, wird mit hohen Preisen für Benzin und Diesel konfrontiert. Google reagiert auf die Entwicklung und integriert in Google Maps eine Funktion, mit der ihr Geld sparen könnt, indem ihr eine Route fahrt, die weniger Sprit verbraucht. Das kann auch für E-Autos eine gute Option sein.

 
Google Maps
Facts 

Google Maps führt Navigation zum Sparen von Sprit ein

Manchmal muss man nur eine leicht veränderte Strecke fahren, um spürbar Sprit zu sparen. Mithilfe von künstlicher Intelligenz und Miteinberechnung von vielen Faktoren startet Google jetzt auch in Deutschland eine neue Routen-Navigation, die euch in Google Maps eine Spritspar-Route vorschlägt. Ihr könnt über die erweiterte Anzeige direkt auf Basis eurer Route sehen, wie viel Sprit und somit Geld ihr sparen würdet, wenn ihr eine andere Route fahrt und wie viel mehr Zeit das in Anspruch nehmen würde. Wie das funktioniert, zeigt Google in diesem Video:

Google Maps: Neue Funktion hilft beim Sparen von Sprit

Ihr bekommt zukünftig also weiterhin die grauen Routen als alternative Wege angezeigt, zusätzlich jetzt aber auch ein kleines grünes Blatt eingeblendet, das zeigt, dass diese Route besonders sparsam gefahren werden kann. Gleichzeitig könnt ihr euch dann auch ansehen, wie viel Sprit im Vergleich zur anderen Route gespart werden kann und ob euch das die Zeit, die ihr dafür vielleicht mehr braucht, wert wäre.

Das grüne Blatt zeigt euch die Route an, auf der ihr Sprit sparen könnt. (Bildquelle: Google)

Da Google Maps in Echtzeit den ganzen Verkehr beobachtet und analysiert, könnt ihr zu unterschiedlichen Zeiten auch andere Routen angezeigt bekommen, selbst wenn ihr eigentlich immer das gleiche Ziel habt. Haltet ihr euch an die Route, könnt ihr über das Jahr gerechnet durchaus viel Geld sparen. Google will damit natürlich auch die Umwelt schonen und den CO2-Ausstoß reduzieren.

Neue Funktion ab sofort in Deutschland verfügbar

In den USA ist die neue Funktion schon vor einiger Zeit an den Start gegangen und wurde in Google Maps freigeschaltet. Ab sofort ist die Funktion auch in Deutschland verfügbar. Sie wird in den kommenden Wochen in Google Maps bei allen Nutzerinnen und Nutzern auftauchen, wenn ihr eine Route plant. Damit dürften zukünftig nicht nur Verbrenner Geld sparen, sondern auch E-Autos Energie, wenn die effizienteste Route gefahren wird. In den Einstellungen könnt ihr nämlich zwischen den Antriebsarten eures Autos wählen.