GTA 6 wird von vielen Grand-Theft-Auto-Fans sehnsüchtig erwartet. Doch Rockstar Games lässt sich mit der Umsetzung des GTA-5-Nachfolgers etwas mehr Zeit, wie Bloomberg berichtet. Die Verzögerung hat aber auch gute Gründe.

 
GTA 6
Facts 
GTA 6

Vor GTA 6: Rockstar Games hat sich verändert

Endlich gibt es einige konkrete Informationen zu GTA 6. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hat einen Bericht veröffentlicht, der einige neue Details zum Spiel, aber auch zu den Entwicklerinnen und Entwicklern enthüllt. Dadurch wird erklärt, wieso GTA 6 noch etwas auf sich warten lässt. Das betrifft erst einmal das Arbeitsklima bei Rockstar Games. Nach den ganzen Skandalen in der Spielebranche hat das Unternehmen den Druck etwas rausgenommen, der besonders kurz vor dem Release eines Spiels dafür sorgt, dass Entwickler massiv Überstunden machen müssen. Zudem wurden viele Leiharbeiter in Festanstellung übernommen, es soll neue Leistungen für Betreuung der Mitarbeiter geben und Führungskräfte, die ihre Macht missbraucht haben, wurden entlassen.

Das hat beispielsweise auch dazu geführt, dass ein geplanter Spielmodus mit der Bezeichnung „Cops ‘n’ Crooks“ nicht in GTA Online integriert wird. Hierbei sollten Polizisten und Verbrecher gegeneinander in Teams antreten. Durch die anhaltende Polizeigewalt in den USA wurde der Plan aber gestrichen.

Was GTA 6 nicht falschen machen darf:

5 Fehler, die GTA 6 nicht wiederholen darf Abonniere uns
auf YouTube

GTA 6 wird anders, als ihr es kennt

Wenn es konkret um GTA 6 geht, dann gibt es auch einige spannende Details zum Spiel. So soll sich der Grundton komplett verändert haben. Es soll sich nicht mehr so stark über Minderheiten lustig gemacht werden. Außerdem soll erstmals eine Protagonistin als spielbarer Charakter verfügbar sein. Sie ist eine von zwei Figuren, die ihr spielen könnt. Ein nachempfundenes Miami soll als Spielwelt zum Einsatz kommen. Zukünftig sollen zusätzliche Spielinhalte und sogar weitere Städte integriert werden. GTA 6 soll mit der Zeit also weiter wachsen. Das Warten lohnt sich also.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.