Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Heimliche Änderung bei der PS5 Slim? Sony hüllt sich in Schweigen

Heimliche Änderung bei der PS5 Slim? Sony hüllt sich in Schweigen

Wer die Verpackung der alten PS5 mit der der PS5 Slim vergleicht, wird einen interessanten Unterschied finden. Auf dem Bild seht ihr die alte PS5. (© GIGA)
Anzeige

Käufer des alten PS5-Modells werden sich vielleicht noch dran erinnern: Auf der Packung der Non-Slim-Variante ist noch ein 8K-Logo zu sehen. Dieses ist bei der Slim-Variante nun jedoch verschwunden. Gab es etwa ein Downgrade? Wir können euch beruhigen – auch wenn Sony sich dazu offiziell nicht äußern will. 

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

PS5 Slim: Sony streicht das 8K-Logo von der Packung

Bietet die PS5 Slim im direkten Vergleich mit der normalen PS5 weniger Leistung? Wer einen Blick auf die Packungen der beiden Konsolen wirft, könnte das mitunter vermuten. Denn während bei der klassischen PS5 noch ein 8K-Logo zu finden ist, fehlt dieses bei der PS5 Slim.

Anzeige
Packungen der alten und neuen PS5 im Vergleich. (Bildquelle: Sony Interactive Entertainment)

Unterstützt die normale PS5 also noch 8K, während PS5-Slim-Nutzer sich mit maximal 4K-Output zufriedengeben müssen? Tatsächlich ist dem nicht so. Weder die alte PS5 noch das Slim-Modell unterstützen eine native Bildschirmauflösung von 8K. Es gibt zwar mit The Touryst ein Spiel, das intern in 8K berechnet und dann auf 4K herunterskaliert wird, doch selbst wenn ihr die Konsole an einen 8K-Fernseher anschließt, werdet ihr es nicht nativ in 8K spielen können.

Anzeige

Mit anderen Worten: Das 8K-Logo hatte von Anfang an nichts auf der Packung der klassischen PS5 zu suchen.

Welche Änderungen Sony bei der PS5 Slim im Vergleich zum alten Modell vorgenommen hat, erklären wir euch im Video:

PlayStation5 (Modellgruppe – Slim)
PlayStation5 (Modellgruppe – Slim)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 21.05.2024 18:18 Uhr

8K-Logo plötzlich verschwunden: Sony gibt kein offizielles Statement ab

Wir wollten es jedoch genau wissen und haben entsprechend über nach einem Statement von Sony zum Sachverhalt gebeten. Uns wurde jedoch mitgeteilt, dass man hierzu kein offizielles Statement abgeben wird.

Anzeige

Vielleicht dachte Sony zum Start der PS5 noch, dass man den 8K-Support über ein Update nachreichen wird, hat sich irgendwann jedoch anders entschieden. An der Hardware dürfte es auf jeden Fall nicht scheitern. Beide PS5-Modelle haben einen HDMI-2.1-Anschluss, der auch Auflösungen von 8K bei 60 Hz unterstützt.

Kollege Stefan hat in der Redaktion ein passendes Heimkino- und Gaming-Setup für die PS5 aufgebaut:

Das GIGA Heimkino-Setup: QLED + Soundbar + PS5
Das GIGA Heimkino-Setup: QLED + Soundbar + PS5 Abonniere uns
auf YouTube

Für die meisten Spieler dürfte der 8K-Verzicht kein großer Verlust sein. Schließlich kommen in der Regel maximal 4K-Fernseher in den heimischen Wohnzimmern zum Einsatz. Zwar gibt es bereits seit geraumer Zeit auch 8K-Fernseher zu kaufen, doch diese sind im direkten Vergleich zu ähnlich ausgestatteten 4K-Modellen viel teurer. Hier fangen die Preise erst ab 1.200 Euro für ein 55-Zoll-Modell an. Für viele lohnt sich dieser Aufpreis schlichtweg nicht.

Anzeige