Seit mehr als einem Jahr verkauft Sony schon die PlayStation 5. Der Hardware-Engpass sorgt jedoch dafür, dass die begehrte Next-Gen-Konsole noch immer überall ausverkauft ist. Um das Problem zumindest teilweise zu lösen, hat sich Sony nun anscheinend dazu entschlossen, die Produktion der PS4 fortzuführen. 

 
PlayStation 5
Facts 

PS4 statt PS5? Sony hält an Produktion der alten Konsole fest

Während die Xbox Series S vollkommen problemlos im Handel erstanden werden kann, sieht es mit der Verfügbarkeit der Series X und PlayStation 5 deutlich weniger rosig aus. Beide Next-Gen-Konsolen sind oftmals nur für ein paar Minuten bei einigen Online-Händlern auf Lager, bevor Scalper sich den kompletten Bestand unter die Finger gerissen haben.

Um die Konsolenkrise wieder etwas in den Griff zu bekommen, soll sich Sony laut einer aktuellen Meldung dazu entschlossen haben, auch die PlayStation 4 weiter zu produzieren. Zuvor ging die Gerüchteküche davon aus, dass die Produktion Ende 2021 eingestellt werden würde – aufgrund des Hardware-Mangels scheint Sony diese Pläne nun vorerst über den Haufen geworfen zu haben (Quelle: Bloomberg).

Ihr konntet eine PS5 ergattern, stoßt aber so langsam an die Grenzen des internen Konsolenspeichers? Kein Problem! Wir zeigen euch, wie ihr die Speicherkapazität mit einigen Handgreifen erweitern könnt:

Mehr Speicher für die PS5: So einfach geht's – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

Auch die PS4 ist aktuell Mangelware

Während die PlayStation 4 kurz vor dem Start der PS5 oftmals für unter 200 Euro erhältlich war, kostet die Last-Gen-PlayStation inzwischen im Neukauf wieder mehr als 300 Euro (Quelle: geizhals.de). Der Grund ist offensichtlich: Die Nachfrage ist zwar gesunken, das Angebot jedoch anscheinend noch geringer. Die Folge: steigende Konsolenpreise.

Und auch auf dem Gebrauchtmarkt lässt sich kaum noch ein echtes Schnäppchen mehr machen. Auf Plattformen wie eBay werden selbst Konsolen, die bereits mehrere Jahre auf dem Buckel haben, für ungefähr 200 Euro gehandelt.

 

Ob sich die Preise wieder etwas normalisieren, wenn Sony die Produktion der PS5 weiter ankurbelt, bleibt abzuwarten. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen, dass die Zeit der Wucherpreise für Konsolen und PC-Hardware bald vorüber sind.