Für seine smarten Fernseher hat LG ein neues Betriebssystem präsentiert. Im Vordergrund stehen eine bessere und umfangreichere Personalisierung – doch Werbung soll bei River OS noch wichtiger werden als zuvor.

LG: Smart-TVs zeigen mehr Werbung

LG hat über seine Abteilung LG Ads ein neues Betriebssystem für Smart-TVs vorgestellt. Im Mittelpunkt steht eine Personalisierung ganz nach den Vorlieben der jeweiligen Nutzer. Bei Bedarf kann River OS vollständig per Sprache gesteuert werden. Der Hersteller verspricht, dass die Mitglieder eines Haushalts direkt an ihrer Stimme erkannt werden und entsprechende Inhalte vorgeschlagen bekommen.

Der Ankündigung von LG zufolge wird Werbung bei River OS ein zentralerer Bestandteil sein, als es noch bei der bisherigen Plattform webOS der Fall war. Direkt auf dem Homescreen dürfte es künftig personalisierte Anzeigen neben Empfehlungen geben. LG verspricht seinen Werbepartnern darüber hinaus noch mehr Aufmerksamkeit. Ihnen wird ein „Homescreen Takeover“ angeboten, bei dem der Startbildschirm des Fernsehers im Grunde vollständig von einer Anzeige bedeckt ist.

Im Video: Das sollte vor dem Kauf eines Fernsehers beachtet werden.

Fernseher – So findet ihr den richtigen

Derzeit ist noch unklar, ob River OS das bisherige System ersetzen oder ergänzen soll. Es wäre durchaus möglich, dass River OS nur bei eher günstigen Smart-TVs von LG zum Einsatz kommen wird. Als Partner nennt der Hersteller Sharp, Hisense, Toshiba, Seiki, Skyworth, Tivo und Sling Media. Weitere Partner dürften in Kürze hinzukommen (Quelle: LG).

Smart-TVs von LG: River OS in den Startlöchern

Das neue Betriebssystem für smarte Fernseher von LG soll noch im Jahr 2021 bei neuen Modellen Verwendung finden. Als erste Region hat man sich Indien auserkoren. Ab dem Jahr 2022 soll es dann in den USA sowie weiteren Ländern mit River OS losgehen. Zu einem Start in Deutschland stehen noch keine Informationen bereit.