Bringt es überhaupt etwas, die Auflösung des Displays in einem Smartphone per Software niedriger einzustellen, um so die Akkulaufzeit des Handys zu verbessern? Genau dieser Frage ist ein YouTube-Kanal auf den Grund gegangen – mit erstaunlichem Ergebnis.

Geringere Auflösung beim Handy einstellen – bringt das was?

Samsung machte es bei seinen Galaxy-Smartphones von Werk aus: Die Auflösung des Displays wird auf Full HD+ reduziert und nicht die maximal mögliche Auflösung von WQHD+ verwendet. Wer das möchte, muss die Auflösung manuell erhöhen. Doch wird die Akkulaufzeit dadurch positiv oder negativ beeinflusst, wenn man die Einstellung des Displays verändert? Genau auf diese Frage gibt es jetzt eine Antwort.

In dem nachfolgenden Video hat der YouTube-Kanal PhoneBuff einen interessanten Vergleich gemacht. Dort wurden das Samsung Galaxy S10 Plus und Galaxy S10 mit der gleichen Abfolge und genau eingestellter Helligkeit mit den beiden Auflösungen getestet. Ziel war es zu ermitteln, ob die per Software geringer eingestellte „Full HD+“-Auflösung eine höhere Akkulaufzeit erreicht, als die native „WQHD+“-Auflösung des Displays. Das Ergebnis ist eindeutig: Es gibt keinen Unterschied.

Der Test läuft tatsächlich unter kontrollierten Bedienungen und fast ohne externe Einflüsse ab. Demnach ist das Ergebnis durchaus repräsentativ. Wer also die maximale Auflösung des Displays verwendet, der wird im Normalfall keine negativen Auswirkungen auf die Akkulaufzeit bemerken.

Samsung Galaxy S10 bei Amazon kaufen

Weitere Mythen aufgelöst:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
5 völlig falsche Mythen über Smartphone-Akkus und die überraschende Wahrheit

Verlängert der „Dark Mode“ die Akkulaufzeit bei Smartphones?

Während die Einstellung einer geringeren Auflösung keinen positiven Einfluss auf die Akkulaufzeit eines Smartphones hat, ist die Verwendung des „Dark Mode“ wirklich sinnvoll – zumindest wenn man ein Smartphone mit OLED-Display besitzt. OLED-Panel müssen schwarze Pixel nicht mit Energie versorgen, sodass in dem Fall tatsächlich weniger Energie benötigt wird. Hat man also viele Apps mit „Dark Mode“ im Einsatz, dürfte auch die Laufzeit etwas steigen. Wie sind eure Erfahrungen?