Verbraucher in Deutschland können sich trotz Hiobsbotschaften rund um den weltweiten Warennachschub auf das Weihnachtsfest freuen – jedenfalls, wenn sie bei Otto bestellen. Da ist man sich in der Chefetage sicher, vorbereitet zu sein – zumindest in den meisten Fällen.

 
Otto
Facts 
Otto

Lager sind voll: Otto ist bereit für Weihnachtsgeschäft

Otto will Weihnachten retten. So zumindest lässt sich die Ansage von Marc Opelt verstehen, der als Vorsitzender des Bereichsvorstands im Otto-Konzern für den Onlinehandel zuständig ist. „Für das Weihnachtsfest wird es eine weitestgehend gute Versorgung geben, weil diese Ware schon lange hier ist“, erklärte er (Quelle: dpa via Zeit).

Eine Garantie, dass jeder Artikel aus dem Portfolio verfügbar sein wird, ist das allerdings nicht. Einschränkungen seien nicht auszuschließen, mit ernsthaften Schwierigkeiten rechne man allerdings erst im Frühjahr, wenn überhaupt. Mit anderen Worten: Der Nachschub könnte Ärger machen, aber die Lager sind voll. Opelt erklärt: „Alles, was an Ware bei uns schon im Lager ist, können wir auch verkaufen. Aber alles, was noch kommt, kann unter Umständen schwierig werden.“

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) stärkt Otto den Rücken – und geht sogar noch weiter: Bei den meisten Händlern sei die Situation ähnlich, die Lager gut gefüllt. Obwohl 90 Prozent der Anbieter bereits Engpässe hätten, rechnen nur rund 20 Prozent mit ernsthaften Einschränkungen der Verfügbarkeit im Weihnachtsgeschäft.

Eine vorige Erhebung des ifo-Instituts ergab ein anders Bild: Hier sorgten sich rund drei Viertel der befragten Händler um den Warennachschub – allerdings im Einzelhandel.

Hohe Nachfrage, wenig Ware: Spielkonsolen bleiben knapp

„Das erklärt, warum die Versorgung für das Weihnachtsgeschäft mit Ausnahme absoluter Trendartikel weiterhin sichergestellt erscheint“, so ein Sprecher des BEVH. Aber auch das ist kein Versprechen. Die Krux: Gerade die Trendartikel dürften schwer zu bekommen sein, teilweise schon jetzt, etwa bei Spielkonsolen wie der PlayStation 5. Und – das sagt schon der Name Trendartikel – gerade da ist das Kaufinteresse besonders groß.

Wenn ihr beim Online-Weihnachtsshopping sparen wollt, werft einen Blick auf die Tipps in unserem Video:

Geld sparen beim Online-Shoppen: 6 leichte Tricks Abonniere uns
auf YouTube

Wer also unbedingt das eine Geschenk braucht, sollte in diesem Jahr schnell tätig werden. Für alle, die flexibel sind, bedeutet die Ansage von Otto und des BEVH immerhin etwas mehr Entspannung beim Online-Weihnachtseinkauf.