Philips hat ein Firmware-Update für seine OLED-TVs aus dem Jahr 2021 bestätigt. Damit soll ein Problem bei der Auflösung beseitigt werden. Doch nicht alle Fernseher erhalten das Update – ausgerechnet die Flaggschiff-Serie bleibt außen vor.

 
Philips
Facts 

Philips: Wichtiges Update für OLED-TVs kommt

Für bestimmte OLED-Fernseher, die von Philips erstmals im Jahr 2021 in den Verkauf geschickt wurden, steht eine Aktualisierung der Firmware an. Betroffen sind Fernseher der Reihen OLED706, OLED806 und OLED856, bei denen es teilweise zu Schwierigkeiten bei der bestmöglichen Bilddarstellung kommt. Die Flaggschiff-Reihe der 9er-Modelle möchte Philips allerdings nicht aktualisieren (Quelle: Flatpanels HD).

Das Problem macht sich bei voller Auflösung (4K) und höchster Bildwiederholrate (120 Hertz) bemerkbar. Schalten Besitzer dann noch die variable Bildwiederholfrequenz (VRR) hinzu, müssen sie mit einer halbierten vertikalen Auflösung leben.

Allem Anschein nach hat der Hersteller das Problem nun in den Griff bekommen und möchte die Lösung per Firmware-Update verteilen. Wann das Update ankommt, hat Philips hingegen nicht erläutert. Es soll irgendwann im Jahr 2022 bereitstehen.

Das solltet ihr vor dem Kauf eines Fernsehers wissen:

Fernseher – So findet ihr den Richtigen Abonniere uns
auf YouTube

Beim kommenden OLED807 soll die aktualisierte Software entweder direkt zum Start zur Verfügung stehen oder kurz später nachgereicht werden. Anders sieht es bei den 9er-Modellen aus. Obwohl es sich um höherpreisige OLED-Fernseher handelt, ist ein Update nicht in Sicht. Philips zufolge erlaubt es das spezielle Twin-Chip-Design nicht, 4K-Inhalte mit VRR darzustellen. Man würde derzeit aber „noch prüfen“, ob es vielleicht doch eine Möglichkeit gibt.

Variable Bildrate: Problem auch bei anderen Herstellern

Nicht nur Philips, sondern auch andere Produzenten von Fernsehern haben mit dem VRR-Problem zu kämpfen. Die Kombination aus Android TV als Betriebssystem mit einem Chip von MediaTek führt mitunter dazu, dass sich Inhalte mit variabler Bildwiederholrate nur bei halbierter Auflösung darstellen lassen.