Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. PlayStation VR2: Bittet Sony euch bald doppelt zur Kasse?

PlayStation VR2: Bittet Sony euch bald doppelt zur Kasse?

Mit der PlayStation VR2 lässt sich Sony auf eine fragwürdige Taktik ein. (© Sony)

Sony hat neue Details zur hauseigenen VR-Brille verraten. Die PlayStation VR2 soll einige technische Verbesserungen mit sich bringen. VR-Fans müssen allerdings auch direkt einen gewaltigen Rückschlag hinnehmen.

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

PlayStation VR2 muss ohne Spiele des Vorgängers auskommen

Der Nachfolger für die VR-Brille PlayStation VR soll nach Verzögerungen Anfang 2023 erscheinen. Der Einfachheit halber heißt die neue Brille einfach PlayStation VR2. Im offiziellen PlayStation-Podcast macht Sony jetzt allerdings klar, dass die Spiele für den Vorgänger nicht auf der neuen Brille funktionieren werden. Diese fehlende Abwärtskompatibilität begründet der Senior-Vice-President of Platform-Experience Hideaki Nishino damit, dass PlayStation VR2 eine ganz neue Erfahrung bieten soll (Quelle: PlayStation-Podcast).

Anzeige

Für die PlayStation VR2 entwickele Sony die VR-Technik so stark weiter, dass die älteren Spiele nicht auf der neuen Brille funktionieren. Aus Sicht der Entwickler ist das vielleicht verständlich, es bedeutet aber auch, dass die mehr als 500 Spiele für PlayStation VR diese technischen Verbesserungen jetzt wohl nicht genießen können.

Schaut euch hier den Trailer zu Horizon Call of the Mountain für PSVR2 an:

Horizon Call of the Mountain: Trailer zum VR-Spin-Off
Horizon Call of the Mountain: Trailer zum VR-Spin-Off

PSVR-Spiele könnten doch noch auf der PlayStation VR 2 landen

Laut dem bekannten Insider PSVR Without Parole gibt es allerdings Hoffnung, dass ihr die Spiele aus Sonys erster VR-Generation auch auf der PlayStation VR 2 sehen werdet. Demnach würden aktuell bereits zahlreiche Entwickler an entsprechenden Portierungen arbeiten. Konkrete Namen nennt er dabei allerdings nicht.

Anzeige

Das Gerücht lässt außerdem die Frage offen, ob Sony die Fans für diese Ports erneut zur Kasse bitten wird. Wenn durch die technischen Verbesserungen der PSVR2 tatsächlich so viel verändert werden muss, wäre dies durchaus denkbar. Bestenfalls handelt es sich allerdings um ein kostenloses Upgrade, wie es etwa zwischen PS4 und PS5 der Fall ist. Aktuell können wir nur abwarten (Quelle: PSVR2 Without Parole).

Anzeige

Sony hat allgemein ein schwieriges Verhältnis zur Abwärtskompatibilität. Viele Spiele der PS4 laufen auch auf der PlayStation 5, mal ist das Upgrade umsonst, mal kostet es – chaotisch. Davor hatte die PlayStation 4 allerdings komplett die Türen zur PS3 verschlossen und auch nur bestimmte Versionen der PS3 unterstützen die Spiele der PS2. Dafür laufen praktisch alle Spiele der originalen PlayStation auch auf dem Nachfolger PS2.

Anzeige