Über die letzten Jahre und Jahrzehnte haben sich einige Spielekonsolen von Firmen wie Sony, Microsoft und Nintendo angesammelt. Ein Sammler wollte sie alle besitzen. Jetzt verkauft er die Früchte seiner Arbeit für eine gewaltige Summe auf eBay.

Gewaltige Konsolen-Sammlung steht auf eBay

Eine der vermutlich größten Konsolen-Sammlungen auf der Welt steht aktuell auf eBay zum Verkauf. Der Verkäufer mit dem Nutzernamen kariaure gibt dort an, dass er 25 Jahre lang nach einfach allen Konsolen gesucht hat, die es nur gibt. Das umfasst diverse Modelle, verschiedene Farben und besondere Editionen. Selbst dann, wenn sie gar nicht offiziell verkauft wurden und beispielsweise nur in Gewinnspielen verfügbar waren.

Auf eBay verkauft er die Sammlung jetzt für 984.000 Euro. Nur ein paar Tausend Euro fehlen für die Million. Für diese gewaltige Summe gibt es immerhin mehr als 2.250 Konsolen, zusammen mit Zubehör und auch einigen Hundert Spielen (Quelle: eBay).

In diesem Video könnt ihr euch einen Überblick über die gewaltige Sammlung verschaffen:

Von Xbox bis PlayStation: Die Sammlung hat einfach alles

Die Konsolen-Sammlung umfasst praktisch jede Konsole, die jemals erschienen ist. Die Bilder auf eBay zeigen verschiedenste Versionen des Nintendo GameCube, verschiedene Handhelds und ein ganzer Schrank voller limitierter Editionen der Xbox 360. Neben den Retro-Konsolen sind aber auch aktuelle Plattformen wie die Nintendo Switch und die Xbox Series X|S vertreten. Eine PlayStation 5 konnte aber wohl selbst dieser Hardcore-Sammler nicht ergattern. Sony hat kürzlich sogar eine neue Version der PS5 veröffentlicht, die etwas leichter ausfällt als das Original.

Die PlayStation 5 bekommt auch einen neuen Controller. Schaut euch hier an, was er kann:

PS5 DualSense Edge Wireless Controller Reveal Trailer

Gesamte Sammlung muss am Stück gekauft werden

Der Sammler erklärt auf eBay auch, dass er immer wieder damit begonnen hat, seine Sammlung zu verkaufen, nur um dann wieder anzufangen, neue Konsolen einzukaufen. Jetzt will er aber wohl klaren Tisch machen. In der Beschreibung macht er klar, dass er die Konsolen nicht einzeln verkaufen will, sondern nur die gesamte Sammlung in einem Stück. Auch Museen könnten sich bei ihm melden. Mehr als 1.500 Nutzer beobachten das Angebot aktuell. Der recht happige Preis dürfte für viele dann aber doch abschreckend wirken.