Pokémon: Supersüßer Pummeluff-Lautsprecher könnte bald in den Handel kommen

Jasmin Peukert

Think Geek, inzwischen übernommen von GameStop, stellte bei der dafür zuständigen Behörde einen Antrag für die Veröffentlichung eines neuen Bluetooth-Lautsprechers. Das Besondere daran? Er sieht aus wie das Pokémon Pummeluff und ist super niedlich!

Dass es um GameStop nicht besonders gut steht, ist bekannt. Gründe für den Misserfolg liegen zum einen in der Art und Weise, wie Kunden in den Geschäften behandelt werden, wie diese oft kritisierten. Zum anderen an den durchaus erfolgreichen und bei Kunden beliebteren Online- und Digitalkäufen. Zu oft ist der Onlinekauf von Spielen und Konsolen bequemer und einfacher – dazu gibt es so regelmäßig zahlreiche Boni. In den letzten Jahren baut GameStop deshalb immer mehr auf Merchandise-Artikel und versucht sich so ein zweites Standbein zu schaffen. Wenn dieses Produkt wirklich im Handel erscheint, findet es vermutlich auch einige Abnehmer.

Manche sind fast so süß wie Pummeluff.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die 11 süßesten Pokémon aller Zeiten

ohohohhooo… Pummeluuuuuuuuff….

Think Geek stellte bei der zuständigen Behörde einen Antrag für ein neuen Bluetooth-Lautsprecher. Entdeckt wurde dieser von The Verge. Darin befinden sich zahlreiche Fotos vom vermeidlichen Produkt, das aussieht wie das niedliche Pokémon Pummeluff. Ein paar der Fotos erinnern eher an eine Geiselnahme, doch man erkennt gut die Details, die diesen Lautsprecher ausmachen. Wenn man bedenkt, wie gern Pummeluff singt, ist ein Bluetooth-Lautsprecher im entsprechenden Design definitiv die richtige Wahl.

Ob und wann das Produkt wirklich im Handel erhältlich sein wird, ist nicht sicher. GameStop hat sich bisher nicht weiter dazu geäußert. Was haltet ihr davon? Wäre es etwas für euch, oder würdet ihr ein anderes Pokémon bevorzugen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung