Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Sony macht Schluss: Ende einer Ära bahnt sich an

Sony macht Schluss: Ende einer Ära bahnt sich an

Sony verabschiedet sich langsam von optischen Speichermedien. (© IMAGO / SOPA Images)
Anzeige

Sony hat angekündigt, die Produktion von optischen Speichermedien schrittweise zu beenden. DVDs und Blu-rays werden bald der Vergangenheit angehören – bereits jetzt reduziert Sony die Anzahl der Mitarbeiter in diesem Bereich. Die Sparte war schon seit geraumer Zeit nicht mehr profitabel.

Sony: DVDs und Blu-rays vor dem Aus

Sony hat angekündigt, die Produktion seiner optischen Datenträger wie DVDs und Blu-rays schrittweise herunterzufahren. Den Anfang machen die wiederbeschreibbaren Blu-ray-Discs. Konkret betroffen sind Formate wie BD-RE, BD-RE DL, BD-RE XL und BD-R XL mit Kapazitäten von 25 GB bis 128 GB. Der Blu-ray-Pionier Sony will sie nicht mehr anbieten.

Anzeige

Der Hauptgrund für diesen Schritt liegt in der wirtschaftlichen Realität: Das Geschäft mit optischen Speichermedien erweist sich für Sony als zunehmend unrentabel. In einer Welt, die sich rasant in Richtung Cloud-Speicherung und Streaming bewegt, finden die einst revolutionären optischen Medien immer weniger Abnehmer. Auch der erhoffte Boom im Bereich der Kältespeicherlösungen blieb aus.

Neue optische Medienformate sind bei Sony nicht mehr zu erwarten. Neben der Produktion soll nun auch die Entwicklungsabteilung geschlossen werden (Quelle: AV Watch). 250 Arbeitsplätze sind zunächst betroffen. Die Tage optischer Speichermedien sind gezählt.

Anzeige

Den genauen Termin für das endgültige Aus der optischen Medien will Sony nach eigenen Angaben in Absprache mit Händlern und Vertriebspartnern festlegen, um den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten.

So könnt ihr beim Streaming Geld sparen:

Geld sparen beim Streaming Abonniere uns
auf YouTube

DVDs und Blu-rays: Der Pionier wirft das Handtuch

Sony kann auf eine lange Geschichte in der Entwicklung optischer Speichermedien zurückblicken. Bereits in den 1970er Jahren arbeitete das Unternehmen an der optischen Aufzeichnung von Bildsignalen und legte damit den Grundstein für eine Revolution in der Videotechnik. Spater war das Unternehmen Vorreiter bei der Anwendung von blau-violetten Halbleiterlasern für optische Discs. Im Jahr 2005 brachte Sony das Konzept erfolgreich als Blu-ray auf den Markt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige